Zum Inhalt springen

Gute Gespräche im hohen Norden

Im Rahmen der International Week 2024 haben die TH OWL und ihre norwegische Partnerhochschule, das Volda University College, ihre Zusammenarbeit intensiviert.

Professor Dr. Frank Lechtenberg, Fachbereich Medienproduktion, stellte am International Day interessierten Studierenden aus Volda, Norwegen, die TH-OWL vor. Gleichzeitig besuchte er dort den komplett neu gestalteten Fachbereich Medien & Journalismus und knüpfte neue Kontakte zu den Lehrenden.

Auf dem Besuchsprogramm stand auch ein Treffen mit Adele Koopmann, Studentin des Studiengangs Medienproduktion (Foto), die sich zurzeit in Volda aufhält. Sie übernahm während des Besuchs in den neuen Studios des Fachbereichs die Bildmischung für eine Live-Sendung.

Dozent Jon Harman wurde dabei von einem Produzenten der BBC unterstützt. „Der neue Newsroom ist das Herzstück des neuen Mediengebäudes in Volda“, erklärt Professor Lechtenberg. „Ich bin beeindruckt von der hohen Professionalität, den internationalen Dozenten und der erstklassigen Ausstattung unserer Partnerhochschule. Hier hat sich viel getan.“

Der Dozent hatte die Kooperation zwischen der TH-OWL und der „Høgskulen i Volda“ vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen. Im Rahmen seines Besuchs wird er auch einen Podcast-Workshop mit den Studierenden in Volda durchführen.

Während der International Week kommen jährlich Vertreter:innen internationaler Hochschulen nach Volda. Dabei findet nicht nur ein bilateraler Austausch statt. Es entstehen auch neue Kooperationen. Professor Lechtenberg stellte den internationalen Gästen die TH-OWL kurz vor. In diesem Jahr sind Delegationen aus den USA, Ghana, Indien, Moldawien, Polen, Spanien, Deutschland und Österreich zu Gast in Volda.