Zum Inhalt springen

Jetzt mitmachen: Das OWL Racing-Team sucht Verstärkung!

Das OWL Racing-Team der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) ist auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Mitmachen können eingeschriebene Studierende aller Fachbereiche der TH OWL, die motiviert sind und sich für den Motorsport begeistern.

Das OWL Racing-Team der TH OWL setzt sich aus Studierenden verschiedener Fachrichtungen zusammen. Gemeinsam planen, konstruieren und fertigen sie nach vorgegebenem Reglement pro Jahr einen neuen Rennwagen, mit dem das Team anschließend am Formula-Student-Konstruktionswettbewerb teilnimmt und sich mit den Wagen anderer Studierender aus aller Welt misst. Die Teilnahme an den Wettbewerben führte die Studierenden bereits durch Italien, Österreich, Hockenheim, Ungarn, Tschechien und England.

„Wir sind aktuell auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung für unsere Subteams Powertrain, Mechanik, Aerodynamik und Body sowie Marketing. Wer also Lust auf ein junges, engagiertes und dynamisches Team hat und in die Welt des Motorsports eintauchen möchte, ist bei uns herzlich willkommen“, wirbt Marlen Gausmann, die im Subteam Marketing tätig ist. „Studierende aller Fachbereiche und Studiengänge können bei uns mitmachen! Als interdisziplinäres und vielfältiges Team freuen wir uns auf neue Gesichter.“ Im OWL Racing-Team können die Studierenden die erlernte Theorie aus dem Studium direkt in die Praxis umsetzen, sich mit Unternehmen vernetzen und Studien- oder Abschlussarbeiten schreiben. Die Marketing-Expertin ergänzt: „Es spielt keine Rolle, ob die Studierenden Vorwissen mitbringen oder nicht. Einzige Voraussetzung ist, dass sie an der TH OWL eingeschrieben sind, etwas Zeit und vor allem Motivation mitbringen.“

Neben Diversität, Interdisziplinarität und Teamarbeit spielt auch Nachhaltigkeit eine große Rolle im OWL Racing-Team. Schon im Jahr 2018 startete die Planung des ersten Elektro-Rennwagens des OWL Racing Teams, dem OWL 1.9. Obwohl sich der Aufbau des Elektro-Rennwagens von dem seiner Vorgänger unterscheidet, haben es sich die Studierenden nicht nehmen lassen, einen Wagen auf den Asphalt zu bringen, der die Umwelt nicht belastet und trotzdem bis zu 130 km/h fährt. 2019 hatte der OWL 1.9 sein Debüt auf der Formula Student Germany in Hockenheim. Mit dem OWL 2.1. hat das Racing-Team schon einen zweiten Elektro-Rennwagen konstruiert. Der aktuelle Wagen des Teams kam schon bei der Formula Student in Tschechien zum Einsatz. Weitere Infos und technische Details zum Wagen gibt es auf der Webseite des OWL Racing-Teams.

Interessierte können einfach zu den regelmäßigen Teamtreffen jeden Montag um 18.00 Uhr kommen. Derzeit finden die Treffen online über Discord statt. Bei Interesse reicht eine Nachricht an die E-Mail-Adresse: mail(at)owl-racing-team.de

 

Weiter Informationen zur Mitgliedschaft gibt es auch hier:

Mitglied werden