Nachruf auf einen besonderen Kollegen: Prof. Frank Nickerl

Mit großer Bestürzung müssen wir Ihnen mitteilen, dass Prof. Dipl.-Ing. Frank Nickerl nicht mehr lebt. Nach langer schwerer Krankheit, gegen die er sich mit bewundernswertem Lebensmut immer wieder stemmte, ist er vor wenigen Tagen von uns gegangen.

Frank Nickerl war ein hochgeschätzter Kollege, ein Inspirator für zahlreiche Studierendengenerationen, ein besonderer Mensch und für viele ein wunderbarer Freund. Wir an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der TH Ostwestfalen-Lippe werden ihn schmerzlich vermissen.

Prof. Frank Nickerl lehrte seit Wintersemester 2008 Ausstellungsdesign an der TH OWL. „Um multidisziplinäres Denken und Handeln zu erlernen, beschäftigen wir uns neben raum- und objektgestalterischen Konzeptionen mit Kunstformen, wie Grafik und Installation sowie mit szenografischen Darstellungsformen, wie Theater und Film“, erläuterte Frank Nickerl selbst seinen umfassenden künstlerisch-gestalterischen Anspruch, den er immer wieder neu mit Leben füllte.

Prof. Frank Nickerl studierte Architektur an der FH Darmstadt. Daran schloss er ein postgraduales Studium „Konzeptionelles Entwerfen“ bei Peter Cook an der Städelschule in Frankfurt am Main an. Das konzeptionelle Arbeiten zwischen künstlerischem und architektonischem Entwerfen führte ihn zum Atelier Markgraph, wo er drei Jahre lang als projektleitender Architekt tätig war, bevor er sich anschließend mit seinem eigenen Büro selbstständig machte. Nach Lehrtätigkeiten als Lehrbeauftragter an der Hochschule Darmstadt wurde er zum Wintersemester 2008 an die TH OWL berufen. Frank Nickerls Kreativität, seine künstlerische Inspiration und seine tiefe Menschlichkeit werden uns fehlen.