So nachhaltig ist die TH OWL: 142.000 Liter Wasser und 29.000 Kilowattstunden Energie eingespart

Ein kleiner blauer Engel kann viel bewirken: Die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe nutzt in der Verwaltung ausschließlich Recyclingpapier – zu erkennen an dem Symbol Blauer Engel. Damit gehört sie zu den Top 10 der recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands. Das ist das Ergebnis des aktuellen Papieratlas-Hochschulwettbewerbs der Initiative Pro Recyclingpaper (IPR).

Und der Effekt kann sich sehen lassen: Im vergangenen Jahr hat die TH OWL damit eine Einsparung von 142.000 Litern Wasser und 29.000 Kilowattstunden Energie erzielt. Mit dem eingesparten Wasser ließen sich fast 950 Badewannen füllen, mit dem eingesparten Strom käme ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt fast sechs Jahre hin. Damit leistet die Hochschule einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Die Herstellung von Recyclingpapier spart im Vergleich zu der von Frischfaserpapier mindestens 60 Prozent Wasser und Energie und sie verursacht deutlich weniger CO2-Emmissionen.

Der Papieratlas ermittelt seit fünf Jahren den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten deutscher Hochschulen. Partner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und der Deutsche Hochschulverband. In diesem Jahr haben sich 43 Hochschulen beteiligt. Im Schnitt nutzen sie bereits über 75 Prozent Papier mit dem Blauen Engel und stellen damit einen neuen Rekord auf.