Trauer um den ehemaligen Kanzler Helmuth Hoffstetter

Helmuth Hoffstetter, der fast 32 Jahre als Kanzler der Hochschule tätig war, ist am 7. Oktober 2021 verstorben.

„Helmuth Hoffstetter war langjähriger Kanzler unserer Hochschule. Wir danken ihm für sein kontinuierliches und prägendes Wirken zum Wohle der Studierenden und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie“, sagen Nicole Soltwedel, Kanzlerin und Professor Dr. Jürgen Krahl, Präsident der TH OWL.

Von 1975 an – und damit kurz nach Gründung der Fachhochschule Lippe – war Helmuth Hoffstetter bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2007 als Kanzler der Hochschule tätig. Als Mitglied des Rektorates hat er in der Hochschulleitung die Entwicklung der Hochschule über Jahrzehnte entscheidend mitgestaltet und die Hochschule als interessanten Studienort für eine stetig steigende Studierendenzahl organisiert. Er war Dienstvorgesetzter der Mitarbeitenden in Technik und Verwaltung und hat die Hochschule in Rechtsangelegenheiten vertreten. Besonders am Herzen lagen ihm auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Personalrat sowie die Integration und Unterstützung von Mitarbeitenden mit Beeinträchtigungen.  

Helmuth Hoffstetter hat sich stets als „Europäer aus Überzeugung“ gefühlt und bezeichnet. Seine detaillierten Kenntnisse zur Organisation der Europäischen Union sowie zu europarechtlichen Themen hat er im Rahmen Außerfachlicher Lehrveranstaltungen (AFL) auch an die Studierenden der Hochschule vermittelt.  

Helmuth Hoffstetter brachte in den 1990er Jahren nochmals maßgeblich die Struktur und Entwicklung der Hochschulverwaltung voran und hat die unterstützenden Prozesse für Lehre und Forschung definiert. Die dabei entstandene Dezernatsstruktur ist im Grundsatz bis heute erhalten. In den letzten Jahren seiner Amtszeit lag einer seiner Schwerpunkte auch auf der Integration des Standorts Höxter in die gemeinsame Hochschule.  

Zur Person:

Helmuth Hoffstetter wurde im Rheinland geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und legte beide Staatsexamina ab. Nach Stationen als Volljurist u.a. in Bundesbehörden wechselte er im Jahr 1975 an die damalige Fachhochschule Lippe in Lemgo und übernahm die Aufgabe als Kanzler der Hochschule.