Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt FuPEP

Das Forschungsprojekt FuPEP präsentierte sich erfolgreich auf der system:ability Konferenz in Paderborn.

Das von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe unter Leitung von Prof. Deuter und Prof. Tackenberg koordinierte und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt FuPEP (Komplexitätsmanagement in allen Phasen der #Produktentstehung) präsentierte sich erfolgreich auf der system:ability Konferenz in Paderborn (23.05.-25.05.2023).

FuPEP zeigt in einfacher Art und Weise (in einer 3D-Benutzeroberfläche) die Auswirkungen von Änderungen in der Produktentstehung, nicht nur auf Bauteilebene, sondern inkludiert die dazugehörenden Prozesse. Gleichzeitig werden sogar die Änderungskosten geschätzt. Dabei baut FuPEP auf der Verwaltungsschale (AAS) als Datenbasis auf, und nutzt die Design Structure Matrix (DSM) als Berechnungsbasis.

Wir bedanken uns beim Team der Projektpartner (HTW Berlin, LMTec, Leichtwerk AG, MSF-Vathauer, TH OWL) für die Realisierung und Vorstellung des anspruchsvollen Demonstrators auf der Konferenz.