Montexas4.0 – Erforschen von innovativen Formen der assistenzgestützten Montagearbeit

Hinrichsen, S.; Bendzioch, S.; Nikolenko, A., Sehr, P.; Bornewasser, M.; Bläsing, D.: Montexas4.0 – Erforschen von innovativen Formen der assistenzgestützten Montagearbeit. In: Bauer, W. et al.: TransWork – Arbeit in der digitalisierten Welt – Stand der Forschung und Anwendung im BMBF-Förderschwerpunk. Stuttgart: Fraunhofer IAO 2019. 

Im Projekt »Montexas4.0« werden innovative Formen der assistenzgestützten Montagearbeit erforscht, prototypisch umgesetzt und erprobt. Dabei werden wirtschaftliche und humanorientierte Gestaltungskriterien gleichermaßen berücksichtigt. Im Rahmen des Beitrages werden die Potenziale assistenzgestützter Montagearbeit anhand einer Fallstudie aus dem Projekt erörtert. Die Fallstudie zeigt, dass die variantenreiche Montage hohe Anforderungen im mentalen Bereich stellt, die zu einem sog. Overload führen können. Dieser Zustand ist dadurch geprägt, dass die verfügbaren kognitiven Ressourcen nicht den Anforderungen entsprechen und zu Fehlern führen. Dem kann durch informatorische Assistenzsysteme vorgebeugt werden, wobei zu beachten ist, dass diese Assistenzsysteme Akzeptanz finden müssen.