Messung der informatorischen Komplexität zur Abschätzung der Einsatzpotenziale von Montageassistenzsystemen

Bendzioch, S.; Bornewasser, M.; Hinrichsen, S.; Adrian, B.: Messung der informatorischen Komplexität zur Abschätzung der Einsatzpotenziale von Montageassistenzsystemen. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hrsg.): Arbeit interdisziplinär analysieren - bewerten - gestalten. Bericht zum 65. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) vom 27.02.- 01.03.2019 in Dresden. Dortmund: GfA Press, 2019.

Der Trend zur stetig steigenden Anzahl von Baugruppen und Teilen sowie deren Varianten führt zu einer Steigerung der informatorischen Komplexität für die Beschäftigten in der manuellen Montage. Mit Hilfe von informatorischen Assistenzsystemen kann die Informationsbereitstellung in der manuellen Montage wirtschaftlicher und humanorientierter gestaltet werden. Im Rahmen des öffentlich geförderten Verbundprojektes »Montexas4.0« (FKZ: 02L15A260) wird ein Fragebogen entwickelt, mit dem sich die Einsatzpotenziale von informatorischen Montageassistenzsystemen für ein konkretes Arbeitssystem abschätzen lassen. Basis bildet hierfür die subjektiv wahrgenommene informatorische Komplexität eines Montagearbeitssystems. In dem Beitrag werden erste Ergebnisse einer explorativen Faktorenanalyse vorgestellt.