Zum Inhalt springen

Studienvoraussetzungen

Wir halten nichts von einem rein theoretischen Studiengang im Hörsaal, wir bilden Sie aus für eine Tätigkeit in einem Unternehmen. Was liegt also näher, als das gleich mit in das Studium zu integrieren!?

Im Gegensatz zu unsern Mitbewerbern setzen wir auf einen deutlichen Industriebezug bei unserem Studienangebot: Das Ableisten eines entsprechenden Industriepraktikums ist nicht lästige Pflicht*, sondern das Tor zu Ihrer späteren beruflichen Karriere!

Dabei lassen wir Ihnen die Entscheidung, in welchem Unternehmen Sie sich bewerben und Ihre Industrieerfahrung sammlen wollen. Sowohl das Studium als auch Ihr Berufseinstieg nach den Studium profitiern davon! Wir wollen Sie optimal für Ihr Berufsleben aufstellen, da ist Praxis unumgänglich!

*Sollten Sie bereits Berufserfahrung haben, so können wir diese ggf. berücksichtigen.

Bachelor-Studiengänge - Details Voraussetzungen

Je nach Studiengang und Vorbildung benötigen Sie ein entprechendes Praktikum als Studienvoraussetzung. Dieses ist je nach Studiengang in Grund- und Fachpraktikum unterteilt oder aber mit einer eigenständigen Unterteilung und bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erbringen.

Praktika als Studienvoraussetzungen sind bis zum Ende des 3. Semesters zu erbringen. In allen BA-Studiengängen ist der 28.2. des jeweiligen Jahres maßgeblich, nicht erst der Vorlesungsbeginn im März/April!

Wichtig: es handelt sich bei den Praktika um Studienvoraussetzungen, genauso wie das Fachabitur. Das kann auch nicht nachgereicht werden. Daher gilt: wer das Praktikum nicht entsprechend der Anforderungen vollständig absolviert und fristgerecht hat anerkennen lassen, kann sein Studium nicht über das dritte Semester hinaus fortsetzen!

Um sicher zu stellen, dass Ihr absolviertes Praktikum anerkennungsfähig ist, legen Sie die Bescheinigungen so früh wie möglich dem für Ihren Studiengang verantwortlichen Praktikumsbeauftragten vor. Bis spätestens 31.10. des dritten Semesters müssen Sie sich gemeldet haben - egal ob Sie Ihr Praktikum bereits vollständig oder nur teilweise absolviert haben.

Die Details der Praktikumsausgestaltung und die Anerkennung (Praktikumsbeauftragter) hat hat jeder Studiengang individuell geregelt:

Master-Studiengänge - Details Voraussetzungen

Die Master-Studiengänge basieren auf den im Rahmen eines Bachelor-Studienganges erworbenen Kenntnissen. Diese garantieren nicht nur einen zügigen und erfolgreichen Studienfortschritt, sondern sind je nach Studiengang sogar die Voraussetzung für die Aufnahme in einen solchen Master-Studiengang.

Daher gibt es für jeden der im Fachbereich angebotenen Master-Studiengänge individuelle Regelungen für die Zugangsvoraussetzungen.

Informieren Sie sich über die Zugangs-Details:

Zu beachten!

Bitte beachten Sie den fristgerechten Nachweis der erforderlichen Praktika zum Ende Ihres dritten Semesters. Sollten Sie Probleme mit der fristgerechten Erbringung der Praktika haben, wenden Sie sich bitte zeitnah an den entsprechenden Praktikumsbeauftragten Ihres Studienganges. Nach Ablauf der Frist am Ende Ihres dritten Semesters, kann keine Rückmeldung zum folgenden Sommersemester erfolgen!

Bitte geben Sie jedoch, sobald Sie Ihre 12 Wochen Praktikum absolviert haben, Ihre Praktikumsbescheinigungen bei Prof. Barth (Studierende Innovative Produktionssysteme sowie Digitalisierungsingenieurwesen, Vertretung: V. Siebrasse), V. Siebrasse (Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens) bzw. Prof.´in Frühwald-König  (Studierende der Holztechnik) ab und warten bitte nicht länger als erforderlich mit der Anerkennung (falls aus inhaltlichen Gründen keine Anerkennung des Praktikums erfolgen kann und Sie doch noch ein weiteres Praktikum machen müssen).

Im November des dritten Semesters wird ein Bewerbungstraining für alle diejenigen Studierenden angeboten, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen Praktikumsplatz nachweisen können. Ohne erfolgreiche Teilnahme an diesem Bewerbungstraining ist in keinem Fall eine ausnahmsweise Verlängerung der Abgabefrist der Praktikumsbescheinigung über den 28.2. hinaus möglich.