Verweis zur Startseite der Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Forschungsdatenmanagement

Was ist Forschungsdatenmanagement?

Im Rahmen der Forschung werden mit wissenschaftlichen Methoden vielfältige Daten erzeugt oder verarbeitet. Im Mittelpunkt des Forschungsdatenmanagements steht der strukturierte, nachhaltige Umgang mit diesen Forschungsdaten. Das Forschungsdatenmanagement bezieht sich dabei auf alle Maßnahmen im Umgang mit digitalen Forschungsdaten. Dazu zählen insbesondere die Datenaufbereitung, Dokumentation und Datenorganisation, die Speicherung im Forschungsprozess und darüber hinaus sowie die Veröffentlichung und (Langzeit-)Archivierung.  

Welchen Nutzen hat Forschungsdatenmanagement?

Forschungsdatenmanagement gewährleistet die Organisation der digitalen Forschungsdaten, ihre (Nach-)Nutzbarkeit und die Archivierung. Der geplante und strukturierte Umgang mit Forschungsdaten bietet verschiedene Vorteile:

  • Die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis werden eingehalten, Transparenz und Validität der Daten gewährleistet.
  • Die Vorgaben von Mittelgebern werden erfüllt: Immer mehr Forschungsförderer verlangen verbindliche Aussagen zum Umgang mit den im Rahmen des Forschungsprojekts entstehenden Forschungsdaten. Dafür wird zunehmend die Erstellung von Datenmanagementplänen gefordert.
  • Datenverlust wird verhindert.
  • Redundante Datenerhebungen können vermieden werden.
  • Der wissenschaftliche Austausch wird gefördert und die Sichtbarkeit durch die Publikation von Forschungsdaten gesteigert.