Richten Sie die wichtigsten IT-Dienste auf Ihrem Endgerät ein

(IT-)Basisausstattung zum Studienstart

Herzlich Willkommen an der TH OWL!

Damit Sie schnell und einfach mit dem Studium beginnen können, haben wir Ihnen hier Ihre (IT-)Basisausstattung zusammengestellt. Mit ihr sind Sie technisch startklar für ein erfolgreiches Studium an der TH OWL. Vom Benutzerzugang (IDM) über die Hochschul­einwahl bis zur E-Mail finden Sie hier alle Anleitungen - viele davon als Video.

5 Schritte und Sie haben Ihre (IT-)Basisausstattung komplett!

  1. Benutzerzugang (IDM)
  2. Hochschuleinwahl (VPN)
  3. E-Mail-Konto
  4. Funknetzwerk (eduroam)
  5. CampusCard (KISOWL)
Ihr zentraler Bereich für IT-Dienste der Hochschule

Schritt 1 - Benutzerzugang (IDM)

Was erfahren Sie hier? - Ihr Benutzerzugang ist Ihr personaliserter Schlüssel zu zahlreichen Diensten der Hochschule. Ohne diesen haben Sie keinen Zugriff auf Ihr Semesterticket, das Hochschul-Mailprogramm sowie die Prüfungsanmeldung. Mit wenigen Schritten aktivieren Sie Ihren Benutzerzugang, beantragen Sie Ihr Hochschulzertifikat und den Zugang zum Video-Konferenzsystem. Die Einzelheiten zeigen wir Ihnen in unseren Videos.

Sicherheitshinweis - Ihr Benutzerzugang und Ihr Passwort sind sehr persönliche Informationen, die Sie niemals mit anderen Personen teilen sollten.

Video 1 - Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Benutzerzugang aktivieren und wie Sie Ihr Einmal-Passwort ändern können.

Video 2 - Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Sicherheitsabfrage stellen, Ihr Hochschulzertifikat beantragen und Zugang zum Video-Konferenzsystem der Hochschule erhalten.

Vertiefende Informationen - Über diese Videos hinaus finden Sie zu Ihrem Benutzerzugang und der dazugehörenden Benutzer­verwaltung (IDM) detaillierte Informationen in der Dokumentation: Benutzerzugang.

Wie geht es weiter? - Welche weiteren Dienste Sie im (IT-)Alltag an der Hochschule benötigen und wie dort Ihr Benutzerzugang in den Einsatz kommt, finden Sie in den noch folgenden vier Schritten. Hier geht es jetzt weiter mit Schritt 2 - Benutzerzugang (IDM).

So wählen Sie sich von zu Hause in das Hochschulnetzwerk ein

Schritt 2 - Hochschuleinwahl (VPN)

Was erfahren Sie hier? - Über die Hochschuleinwahl haben Sie aus dem Internet (unabhängig davon, wo Sie sich mit Ihrem Endgerät aufhalten) die Möglichkeit sich in das Hochschul­netzwerk einzuwählen und auf diese Weise Zugriff auf Inhalte  (Netzlaufwerke, etc.) zu erhalten, die nur im Campus freigeschaltet sind. Ein sehr wertvoller Dienst um von überall verschlüsselt also abgesichert auf hochschulinterne Datenquellen zuzugreifen. Um die Hochschuleinwahl zu aktivieren, benötigen Sie neben Ihrem Benutzerzugang auch Ihr Hochschulzertifikat. Die Einzelheiten zeigen wir Ihnen in unseren Videos zu diesem Thema.

Sicherheitshinweis - Ihr Hochschulzertifikat ist wie auch Ihr Benutzerzugang und Ihr Passwort eine sehr persönliche Information, die Sie niemals mit anderen Personenteilen sollten.

Video - Hier erfahren Sie, wie Sie auf den gängigsten Betriebs­systemen eine Hochschuleinwahl zusammen mit Ihrem Benutzer­zugang und Ihrem Hochschulzertifikat einrichten und verwenden. Die vier Kurzvideos sind aufgeteilt nach den Betriebs­systemen MS Windows 10, Apple macOS, Apple iOS/iPadOS und Google Android.

Vertiefende Informationen - Über diese Videos hinaus finden Sie zur Hochschuleinwahl, dem dazugehörenden Benutzerzugang (IDM) und dem ebenso notwendigen Hochschulzertifikat detaillierte Informationen in den Dokumentationen: Hochschuleinwahl (VPN), Benutzerzugang (IDM) und Hochschulzertifikat

Wie geht es weiter? - Welche weiteren Dienste Sie im (IT-)Alltag an der Hochschule benötigen, finden Sie in den noch folgenden drei Schritten. Hier geht es jetzt weiter mit Schritt 3 - E-Mail-Konto also der Einrichtung und Verwendung Ihrer hochschul­eigenen E-Mail-Adresse.

So nutzen Sie Ihr Hochschul-E-Mail-Konto

Schritt 3 - E-Mail-Konto

Was erfahren Sie hier? - Kommunikation ist ein zentraler Punkt in jedem Studium. Egal ob mit Professoren oder anderen Personen, ohne Austausch nehmen viele Dinge mehr Zeit als nötig in Anspruch. Für eine sichere und schnelle Kommunikation steht Ihnen Ihr Hochschul-E-Mail-Konto zur Verfügung.  Erfahren Sie hier, wie Sie das Hochschul-Mail-Konto mit Ihrem privaten Mail-Konto verbinden können. 

Kommunikationshinweis - Innerhalb der Hochschule erhalten Sie Informationen aus der Verwaltung, den Prüfungsämtern und vom S(kim) aussschließlich an Ihre Hochschul-E-Mail-Adresse und niemals an Ihre Private. Um stehts die neusten Informationen zu erhalten, ist es wichtigt das E-Mail-Konto regelmäßig zu sichten.

Video - Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Hochschul-Mail-Konto mit Ihrem privaten E-Mail-Konto verbinden können. In den Kurzvideos erklären wir die notwendigen Schritte für die aktuell gängigsten E-Mail-Client-Programme MS Outlook, Apple macOS Mail, Apple iOS/iPadOS Mail und Google Android Mail.

Vertiefende Informationen - Über diese Videos hinaus finden Sie zu Ihrem E-Mail-Konto detaillierte Informationen in der folgenden Dokumentation: E-Mail-Konto.

Wie geht es weiter? - Welche weiteren Dienste Sie im (IT-)Alltag an der Hochschule benötigen, finden Sie in den noch folgenden zwei Schritten. Hier geht es jetzt weiter mit Schritt 4 - Funknetzwerk (eduroam) also der Einrichtung und Verwendung des Funknetzwerk eduroam für alle Standorte der Hochschule.

So nutzen Sie das Funknetzwerk eduroam

Schritt 4 - Funknetzwerk (eduroam)

Was erfahren Sie hier? -  Hinter dem Funknetzwerk (eduroam) verbirgt sich unter andrem Ihr kostenfreier und schneller Zugang zum Internet auf dem Campus. Wir erklären Ihnen, wie Sie mit wenigen Schritten den Zugriff zu dem Netzwerk herstellen können. Im Anschluss haben Sie dann nicht nur an den Standorten der TH OWL Zugriff auf diesen Dienst, sondern auch an anderen Hochschulen Europas. Des weiteren haben Sie Zugang auf hochschulinterne Services (eBooks, Netzlaufwerke etc.).

Alternativzugang - Neben dem Funknetzwerk (eduroam) steht ein weiteres Funknetzwerk ("Conference&Guests") auf dem Campus zur Verfügung. Dieses viel leichter zugängliche Funk­netzwerk richtet sich jedoch an Gäste der Hochschule und stellt lediglich einen Internetzugang bereit. Daher raten wir Ihnen für Ihr Studium das Funknetzwerk (eduroam) zu verwenden.

Video - Hier erfahren Sie, wie Sie auf den gängisten Betriebs­systemen den Funknetzwerkzugang einrichten und verwenden. Die vier Kurzvideos sind aufgeteilt nach den Betriebssystemen MS Windows 10, Apple macOS, Apple iOS/iPadOS und Google Android.

Vertiefende Informationen - Über diese Videos hinaus finden Sie zum Thema Funktnetzwerk (eduroam) detaillierte Informationen in den folgenden Dokumentationen: Funknetzwerk (WLAN) und Hochschulzertifikat.

Wie geht es weiter? - Welche weiteren Dienste Sie im (IT-)Alltag an der Hochschule benötigen, finden Sie in den noch folgenden letzten Schritt 5 - CampusCard (KISOWL).

So erhalten Sie Ihre persönliche CampusCard (KISOWL)

Schritt 5 - CampusCard (KISOWL)

Was erfahren Sie hier? - Die CampusCard (KISOWL) hat viele Funktionen: Sie ist Ihr Studierendenausweis, der Sie als Angehöriger der Hochschule identifiziert. Die CampusCard ist darüberhinaus Ihr Bibliotheksausweis und dort und in der Mensa auch Ihr Portemonnaie, denn mit ihr können Sie bargeldlos bezahlen. Zeigen Sie sie vor, erhalten Sie in Mensa, Kino und vielen kulturellen Einrichtungen Rabatt. Mit wenigen Schritten beantragen Sie Ihre CampusCard, laden Sie Ihr Lichtbild hoch und aktivieren Sie die Bezahlfunktion.  Die Einzelheiten zeigen wir Ihnen in unserem Video.

Sicherheitshinweis - Ihre CampusCard (KISOWL) ist Ihr persönlicher Ausweis, den Sie immer mit sich führen müssen. Melden Sie einen Verlust sofort, damit die Karte gesperrt werden kann. So erhält niemand die Möglichkeit das auf der Karte aufgeladene Geld zu nutzen.

Video  - Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre CampusCard beantragen, Ihr Lichtbild hochladen und wie Sie die Karte mit Guthaben zum Bezahlen aufladen. Darüberhinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie die Karte mit der halbjährlichen Rückmeldung wieder aktivieren.

Vertiefende Informationen - Über dieses Video hinaus finden Sie zu Ihrer CampusCard (KISOWL) detaillierte Informationen in der Dokumentation: CampusCard (KISOWL) - Informationen, CampusCard (KISOWL) - Anleitungen

Wie geht es weiter? - Jetzt haben Sie Ihre Basisausstattung für Ihren Alltag an der Hochschule komplett. Natürlich stellen wir Ihnen zahlreiche weitere Dienste zur Verfügung, die Ihnen Ihr Studium erleichtern. Diese stellen wir Ihnen im abschließenden Kapitel vor. Erfahren Sie also hier etwas über weitere S(kim)-Dienste.

Lernen Sie alle unsere Dienste kennen

Weitere S(kim)-Dienste

Studierendenportal - Klausuranmeldung, Noteneinsicht und mehr

Hier können Sie sich während Ihres Studiums zu Klausuren anmelden und bei Bedarf auch wieder abmelden. Sie können hier jederzeit Informationen zu Ihren Prüfungen erhalten. Als Voraussetzung, um das Portal nutzen zu können, benötigen Sie Ihr Hochschulzertifikat

Sync&Share - Eine Hochschulcloud wie Dropbox zur Kooperation im Studium

Im Studium ist es immer sinnvoll kooperativ zu arbeiten und zum Beispiel Dokumente gemeinsam zu nutzen. An der Hochschule bieten wir mit Sync&Share eine sichere Alternative zum Produkt DropBox an. Die Funktionalitäten von Sync&Share sind ähnlich, Ihre Daten bleiben aber gesichert im Netz der Hochschule und befinden sich nicht in einer Cloud.

Videokonferenzen - Treffen Sie sich auch online mit Ihren Kommilitonen

Ihr Studium findet (auch) online statt! Mit unserem Konferenztool WebEx können Sie sich mit anderen Personen zum Beispiel zur gemeinsamen Projektarbeit, für eine Hausarbeit oder eben in Vorlesungen treffen.

Bibliotheksdienste - Alles rund um das Thema Bibliothek und Medien

Im Studium benötigen Sie häufig Fachliteratur und Informationen - egal ob Bücher oder Aufsätze, elektronisch oder print- in unseren Bibliotheken und mit unseren Bibliotheksdiensten stellen wir Ihnen Ihre Medien für Sie kostenlos zur Verfügung.
Sie können Sie gezielt im Katalog suchen, vor Ort ausleihen oder online lesen. Nicht Vorhandenes können Sie kostenlos über die Fernleihe bestellen. Und bei der Suche nach der passenden Fachliteratur helfen Ihnen unsere speziellen Datenbanken in der Digitalen Bibliothek.

Organisation im Studium - Nützliche Werkzeuge sowie Software rund um Ihr Studium

Wir bieten Ihnen zahlreiche praktische Werkzeuge an, die Ihnen helfen gut organisiert und preiswerter durch Ihr Studium zu kommen.  Egal ob Sie Ihr gesamtes Vorlesungsverzeichnis einsehen, sich einen digitalen Stundenplan zusammenstellen oder eine eLearning-Plattform nutzen möchten, wir haben die passenden Tools für Sie. Darüberhinaus können Sie mit unseren Werkzeugen einige Softwareprodukte und Tickets für öffentliche Verkehrsmittel günstiger erhalten.

Gerne stehen wir mit Rat und Tat unterstützend zur Seite

Unterstützung / Support

Unsere Videos und Dokumentationen sind nützliche Einstiege, können aber nicht alle aktuellen Informationen weitergeben und auch nicht alle Ihre Fragen beantworten. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, verfolgen Sie am besten unsere Nachrichten. Bei Fragen rund um die Bibliothek und IT können Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden oder Sie kommen zu unseren Öffnungszeiten an einen unserer Service-Points und lassen sich von unserem Team beraten.