Anwesenheitsverfolgung (Screencasts)

Corona-Tracing

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die TH OWL verpflichtet, die Kontaktdaten von allen an der Hochschule anwesenden Personen zu erheben: Studierenden, Mitarbeitenden und Gästen. Im Fall eines Infektionsgeschehens müssen diese Daten auf Anfrage an die Gesundheitsbehörden weitergegeben werden, um eine Rück­verfolgbarkeit von Infektionen zu gewährleisten.

Diese Anwesenheitsverfolgung wird an der TH OWL an allen Standorten, Gebäuden und Räumen mit Hilfe einer selbst entwickelten Software genannt „Corona-Tracing“ umgesetzt. Mit dieser Software können alle an der Hochschule Anwesenden mit Ihren eigenen Endgeräten (Computer, Tablet, Smartphone) ihren Aufenthalt in Gebäuden und Räumen beim Ein-/Austritt selber erfassen. Auf diese Weise wurde ein effizienter im Alltag kaum aufwendiger Prozess bereitgestellt, der das sonst so verbreitete umständliche Ausfüllen von Zetteln ersetzt.

Kompakt zusammengefasst ist die Anwesenheitserfassung mit der Software „Corona-Tracing“ für Studierende, Mitarbeitende und Gästze der Hochschule verpflichtend und kann bequem mit dem eigenen Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone) vollzogen werden.

Mit Hilfe von Screencasts und Textanleitungen

Wichtig: Erst einrichten, dann nutzen!

Besonders wichtig vor der Anwendung ist die Einrichtung für Studierende und Mitarbeitende bzw. die Registrierung für Gäste. Erst nach der Einrichtung/Registrierung ist eine fehlerfreie und barrierearme Verwendung der Software „Corona-Tracing“ möglich. Für die Einrichtung und Registrierung aber auch für die danach notwendige korrekte Verwendung wurden zwei Dokumentationen erstellt, die alle Beteiligten (Studierenden, Mitarbeitende, Gäste) und alle gängigen Endgeräte (Computer, Tablet, Smartphone) berücksichtigen.

Dokumentation der Anwesenheitsverfolgung (Screencasts)

Erfahren Sie in dieser Dokumentation mit Hilfe von Screencasts alles zu den Themen:

Als Alternative zu diesen Screencasts finden Sie in einer weiteren Dokumentation mit Hilfe von Textanleitungen alles zu den Themen:

Unterstützung & Support

Beide Dokumentation, also sowohl diese Screencasts als auch die Textanleitungen, sollen Sie für das Thema Anwesenheits­verfolgung sensiblisieren und Anleitungen zur Ersteinrichtichtung und Bedienung liefern. Zusätzlich finden Sie am Ende der Dokumentationen weitere Hilfestellungen rund um das Thema "Corona an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe" und Kontaktmöglichkeiten bei technischen Fragen, die nicht durch Screencasts und Textanleitungen beantwortet werden können: Unterstützung / Support

Kompakte Erläuterung rund um die Anwesenheitserfassung

Allgemeine Informationen

Was erfahren Sie hier? - Mit diesem einführenden Teil unserer Screencast-Reihe "Corona-Tracing" erfahren Sie, warum wir aktuell die Anwesenheiten in den Gebäuden und Räumen an allen Standorten der Hochschule erfassen, welche Personengruppen von dieser Anwesenheitsverfolgung betroffen sind und warum die Teilnahme nicht freiwillig sondern verpflichtend ist. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Ihrer Daten bei der Erfassung erhoben werden, wie und wie lange diese gespeichert werden und wer in welcher Situation Zugriff/Einsicht in die Daten erhält.

Wie geht es weiter? - Welche Voraussetzungen für die Verwendung der Anwesenheitsverfolgung mit der "Corona-Tracing"-Software erfüllt sein müssen und wie Sie die Software einrichten und bedienen, erfahren Sie im zweiten Screencast Einrichtung und Anwendung.

Hinweise für die Einrichtung und die anschließende Bedienung

Einrichtung und Anwendung

Was erfahren Sie hier? – An welchen Gebäuden/Räumen der Hochschule Sie sich registrieren müssen, wie diese Registrierung abläuft und wie Sie über die Webseiten der „Corona-Tracing“-Software oder alternativ über QR-Codes das Betreten und Verlassen aktivieren, erfahren Sie in diesem zweiten Teil der Screen­cast­reihe „Corona-Tracing“. Zusätzlich erhalten Sie hier Informationen über die unterschiedlichen Vorgehensweisen für Studierende, Mitarbeitende und Gästen sowie zu der vor der Verwendung notwendigen Einrichtung und Registrierung.

Wie geht es weiter? - Wie Sie die Software "Corona-Tracing" für den Gebrauch im Alltag auf Ihren mobilen Endgeräten (Tablet & Smartphone) einrichten, erfahren Studierende/Mitarbeitende im dritten Screencast Geräteeinrichtung für Studierende und Mitarbeitende. Wie Gäste sich für die Verwendung der "Corona-Tracing"-Software registrieren ist im vierten Screencast Registrierung für Gäste dieser Reihe zu finden.

Einrichtung für mobile Endgeräte (iOS & Android)

Geräteeinrichtung für Studierende und Mitarbeitende

Was erfahren Sie hier? – Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr mobiles Endgerät für die Verwendung der "Corona-Tracing"-Software einrichten, in dem Sie Ihr persönliches Hochschulzertifikat (eduroam) beschaffen und dieses als Webbrowser-Zertifkat einrichten. Für dieses Thema finden Sie zwei voneinander getrennte Screencasts, der erste (3a) erläutert die Vorgehensweise für die Apple Betriebssysteme iOS (iPhone) und iPadOS (iPad), während der zweite (3b) das Thema für das Google Betriebssystem Android behandelt.

Gut zu wissen - Nicht immer führt die Einrichtung das Zertifikats im Webbrowser zum Erfolg. Zum einen kann das notwendige Zertifikat nicht in jedem Webbrowser implementiert werden, darüber hinaus haben nicht immer alle Mitarbeitenden (Bspw. Lehrbeauftragte) zu Beginn Ihrer Lehrzeit schon Ihre für das Zertifikat notwendigen Zugangsdaten (Benutzerzugang). Auch bei Studierenden kann es bspw. vorkommen, dass der Nutzerzugang nicht bekannt ist oder dass das mobile Endgerät keine Zertifikate im Webbrowser unterstützt. In diesem Fall finden Sie im vierten Screencast Registrierung für Gäste eine alternativen Lösung zu diesen.

Wie geht es weiter? - Gäste der Hochschule finden in unserem letzten Screencast Registrierung für Gäste alle notwendigen Informationen für eine initiale Registrierung sowie weiteren Anleitungen für den danach notwendigen Gebrauch.

Registrierung und anschließende Verwendung für Gäste der Hochschule

Registrierung für Gäste

Was erfahren Sie hier? -  Wie sich Gäste über einen URL an der "Corona-Tracing"-Software registrieren und wie Sie anschließend über einen gleichbleibenden individualisierten URL cookiebasierend die Software nutzen können, erfahren Sie in diesem letzten Screencast der Reihe Corona-Tracing.

Gut zu wissen - Nicht immer ist dieser Zugang nur für Gäste spannend, auch Studierende und Mitarbeitende, die an dem vorherigen Screencast aus unterschiedlichsten Gründen scheitern, finden hier eine alternative Zugangsmöglichkeit.

Wie geht es weiter? - Neben den obigen Screencasts für die Sensibilisierung und Ersteinrichtung der "Corona-Tracing"-Software finden Sie abschließend weitere Informationen wie bspw. Anlaufstellen zu dem Thema Corona, aber auch für technische Fragen die bei der Einrichtung auftreten und nicht durch die Screencasts beantwortet werden können: Unterstützung / Support

Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite

Unterstützung / Support

Die hier zu findenden Screencasts sind sehr kompakte Erläuterungen um Ihnen die Situation und Bedienung möglichst verständlich und barrierearm zu vermitteln. Natürlich können nicht alle Themen der Anwesenheitsverfolgung sowie weitere Corona-Informationen der Hochschule hier im vollen Umfang behandelt werden. Daher haben wir an dieser Stelle weiter­führende Verweise und Adressen, gegliedert in "Technische Fragestellungen zum Corona-Tracing" und "Allgemeine Hinweise zu Corona-Maßnahmen an der Hochschule", für Sie zusammen­gefasst:

Technische Fragen zum Corona-Tracing

Allgemeine Hinweise zu Corona-Maßnahmen an der Hochschule

  • Infoportal - Das offizielle Corona-Infoportal der Hochschule mit den stets aktuellsten Informationen zum Thema und mehr
  • Hotline (+49 5261 702 2133) - Die zentrale Corona-Hotline für alle Hochschulangehörigen für Infektions- und Verdachtsfälle
  • E-Mail - Die zentrale E-Mail-Adresse für Fragen und Anliegen zum Thema Corona an der Hochschule
  • Video - Ein Video des Dezernat 5 (Kommunikation und Marketing) als Anleitung für den Umgang mit QR-Codes der Anwesenheitsverfolgung