Zum Inhalt springen
Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Zentralen Studienberatung

Datenschutz

Mit diesen Datenschutzhinweisen kommt die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe für die oben genannte Verarbeitung personenbezogener Daten ihrer Informationspflicht gemäß der Art. 13, 14 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nach. Hinsichtlich der weiteren verwendeten Begriffe, „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“, „Dritter“ etc., wird auf die Definitionen in Art. 4 der DSGVO verwiesen.

1. Kontaktdaten

Die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist eine vom Land getragene rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch: Professor Dr. Jürgen Krahl, Präsident der Technischen Hochschule OWL (TH OWL).

1.1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Campusallee 12
32756 Lemgo

1.2. Kontaktadresse für Fragen

Zentrale Studienberatung
Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

1.3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte der TH OWL
Tel.: +49 5261 702 5125
E-Mail: datenschutz(at)th-owl.de

2. Verarbeitete personenbezogenen Daten und Zwecke

Die Zentrale Studienberatung der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe bietet Beratung in allen Fragen rund ums Studium, insbesondere im Rahmen der allgemeinen Studienberatung für Studierende und Studieninteressierte. Dabei werden folgende Daten verarbeitet:

  • Zur Beantwortung von E-Mail-Anfragen und zur Terminvereinbarung werden Ihr Name (Vor- und/oder Nachname), Ihre E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer sowie Ihr Beratungsanliegen verarbeitet.
  • Im Rahmen der Beratungsgespräche werden Daten in anonymisierter Form für statistische Zwecke verarbeitet, die keine Rückschlüsse auf Personen zulassen (wie Studiengang, Beratungs-themen, Schulabschluss, Gesprächsdauer).
  • Im Rahmen der Anmeldung zu unseren Angeboten für Studieninteressierte und Schulen werden Ihr Vor- und/oder Nachname, E-Mail-Adresse, ggfs. Geburtsdatum, Name der Schule und Jahrgangsstufe erfasst.
  • Im Rahmen von Projekten oder Kooperationen werden Kontaktdaten von kooperierenden Firmen, Institutionen und Personen gespeichert.

3. Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten die im Rahmen der Studienberatung an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 58 Abs. 1 Hochschulgesetz NRW.

Daten, die im Rahmen von einzelnen konkrete Beratungen erhoben werden, unterliegen der Freiwilligkeit und werden auf Basis einer Einwilligung der Personen, die die Beratung in Anspruch nehmen, gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO gespeichert.

4. Datenübermittlungen

Es werden keine Daten, die im Rahmen der Studien-beratung von der TH OWL verarbeitet werden, an Dritte übermittelt.

5. Dauer der Verarbeitung / Datenlöschung

Die an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe in der Zentralen Studienberatung verarbeiteten personenbezogen Daten werden zwei Semester nach letzter Bearbeitung zum Ende des Semesters gelöscht bzw. – wenn die Daten in Form von Papierdokumenten vorliegen – vernichtet. Kontaktdaten von kooperierenden Firmen, Institutionen und Personen werden dauerhaft bis auf Widerruf gespeichert.

6. Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die DSGVO gewährten Rechte geltend machen:

  • Das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO).
  • Das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO.
  • Das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Das Recht eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).
  • Das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO.

Sollten Sie als Betroffene oder Betroffener der Ansicht sein, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie gem. Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs auch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Dies ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel.: 0211-38424-0, Fax: 0211-38424-10, E-Mail: poststelle(at)ldi.nrw.de.

7. Gültigkeit dieser Datenschutzhinweise

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise abzuändern, um sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetze bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Diese Datenschutzhinweise gelten in der jeweils zuletzt durch die Hochschule veröffentlichten Fassung.