Bachelor of Arts (B.A.)

Architektur Teilzeit

Architektinnen und Architekten planen, entwerfen und gestalten Gebäude und Bauwerke. Dabei arbeiten sie in unterschiedlichsten Maßstäben vom städtebaulichen Kontext bis zum konstruktiven Detail. In unserem 10-semestrigen Bachelorstudiengang vermitteln wir Ihnen berufsbefähigende Kompetenzen und mit dem Bachelorabschluss die Grundlage für ein weiterführendes Masterstudium.

Sie möchten die gebaute Umwelt gestalten und interessieren sich für das Entwerfen von Stadträumen und Gebäuden? Sie möchten Ihre Ideen visualisieren und kreativ konstruktive Details mit unterschiedlichen Materialien erarbeiten?

Das praxisbegleitete Teilzeitstudium Bachelor Architektur umfasst zehn Semester. Nach dem 4. Semester müssen Sie der Hochschule eine Kopie des Praktikumsvertrags mit dem Büro/der Firma Ihrer Wahl vorlegen.

Das Teilzeitstudium soll einen alternativen, praxisintegrierten Studienweg eröffnen, der den gesetzlichen Anforderungen des Baukammergesetzes NRW im Hinblick auf die Mindestregelstudienzeit der Fachrichtung Architektur genügt und dadurch – in Verbindung mit anderen Voraussetzungen – zum Eintrag in die Architektenkammer NRW berechtigen kann. Die Bachelorprüfung ermöglicht den Zugang zu einem konsekutiven Masterstudiengang. Bewerbungsfrist: 15.7.

Qualifikationsprofil

In den letzten Jahren haben die Architektur und der Berufsalltag in Planungsbüros grundlegende Veränderungen erfahren. So sind beispielswiese die Fachgrenzen zwischen den Planungsdisziplinen Architektur, Landschaftsarchitektur, Stadt- und Regionalplanung durchlässiger geworden, weil die heutigen Planungsaufgaben zunehmend einen integrierenden Ansatz für die Entwicklung der räumlichen Umwelt notwendig machen. Die Breite der daraus abzuleitenden Anforderungen an Absolventinnen und Absolventen eines praxisorientierten Architektur-Studiengangs liegt dem Curriculum zugrunde.

Der Bachelorabschluss eröffnet den Absolventinnen und Absolventen Tätigkeitsfelder in allen Bereichen der Architektur, insbesondere in privaten Planungsbüros, aber auch in der öffentlichen Verwaltung, in der Immobilien- und Projektentwicklung und in der Bauwirtschaft bzw. Baustoffindustrie.

Zugangsvoraussetzungen

- Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation
- achtwöchiges Grundpraktikum in einem Baubetrieb

Für den Fall eines Studiengangswechsels aus dem BA Architektur Vollzeit in den praxisbegleiteten Teilzeitstudiengang BA Architektur gilt:
- Bestehen aller Module der ersten drei Semester und von mindestens zwei Pflichtmodulen des vierten Semesters
- Nachweis eines Vertrages über eine Praxistätigkeit in einem fachlich geeigneten Unternehmen oder Büro.

Der Nachweis einer Praktikumsstelle ist zu erbringen zum Ende des 4. Semesters. Die Bewerbung für eine Praktikumsstelle ist vom Studierenden an das Büro/Unternehmen zu richten, welches nach Abstimmung mit der Technischen Hochschule OWL einen Vertrag mit den Studierenden abschließt.

Faktencheck

Themen: Architektur und Innenarchitektur, Bauen und Planen

Start: Wintersemester
Dauer: 10 Semester
Auslandssemester: Optional
Creditpoints: 240 ECTS

Ort: Detmold
Fachbereich: Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur

Studientyp: Teilzeit
Duales Studium: möglich

Unterrichtssprache: deutsch

Kammerfähigkeit: Ja

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

Zulassungsbeschränkt (NC-gebunden)

Vorkursangebote

Mathematik, Physik, Chemie, Englisch

Akkreditiert durch

Acquin

Schwerpunkte/Vertiefungen

durch Projekte, Wahlpflichtfächer und Kumulative Module

Studienverlauf

Das Bachelor-Studium in Teilzeit ist modular aufgebaut und dauert zehn Semester. Es teilt sich auf in:

  • vier Semester Vollzeit-Studium
  • ein Praxissemester
  • vier Semester Teilzeit, unterteilt in zwei Tage Studium, drei Tage Praxis im Büro/Unternehmen
  • ein Semester Vollzeit Abschlussarbeit

Studien- und Praxisphasen wechseln wochentäglich nach einem Teilzeitschema ab, das zu Semesterbeginn jeweils für das gesamte Studiensemester verbindlich festgesetzt wird. Studienveranstaltungen finden an zwei Wochentagen und in besonderen Fällen auch am Samstag oder als Kompaktkurse statt (z.B. Exkursionen). Die Praxistätigkeit im Büro/Unternehmen soll 18 Wochenarbeitsstunden - und pro Semester eine Dauer von mindestens 15 Wochen - umfassen. Sie soll einschlägige Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen der beruflichen Praxis vermitteln und zum Verständnis von planerischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Zusammenhängen und von Wechselwirkungen der Betriebsabläufe beitragen.