Bachelor of Science (B.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre vermittelt wissenschaftliche Kenntnisse ebenso wie allgemeine betriebswirtschaftliche Grundlagen. Die Absolventinnen und Absolventen schärfen im Verlauf des Studiums ihr persönliches Profil und qualifizieren sich für kaufmännische Fach- und Führungsaufgaben in Unternehmen.

Die Inhalte der einzelnen Studienmodule sind aufeinander abgestimmt und decken sämtliche kaufmännischen, aber auch an diese angrenzenden Bereiche eines Unternehmens ab. Die Studierenden erlernen im ersten Studienabschnitt neben den betriebswirtschaftlichen Grundlagen (Buchführung, Investition und Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Marketing, Produktionswirtschaft sowie volkswirtschaftliche Grundlagen) auch allgemeine Grundlagen wie Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und -statistik, Wirtschaftsprivatrecht und Business English. Im Hauptstudium ab dem vierten Semester können neben Pflichtmodulen (Finanzwirtschaft, Organisationslehre, Personalmanagement sowie Rechtsformwahl und Besteuerung) auch Wahlmodule belegt werden, die den individuellen fachlichen Neigungen entsprechen.

Im Studium wechseln sich Vorlesungen und Übungen sowie Fallstudien und Planspiele ab. In Vorlesungen werden die Inhalte des jeweiligen Moduls vermittelt. Diese Inhalte werden dann in Übungen in kleinen Gruppen anhand praktischer Aufgaben im Dialog mit den Lehrenden eingeübt und vertieft. Fallstudien dienen dazu, realistische und komplexe Fragestellungen aus dem unternehmerischen Alltag zu bearbeiten. Planspiele sind überwiegend EDV-gestützte Simulationen, in denen die Studierenden in Kleingruppen betriebswirtschaftliche Entscheidungen eigenständig treffen und direkt erfahren, welche Auswirkungen Ihre Entscheidungen auf ein Unternehmen, auf die Konkurrenzsituation oder auch auf die allgemeine Marktentwicklung haben. Ihre Methodenkompetenz erweitern und stärken die Studierenden in Teamarbeit sowie persönlichen Leistungen.

Qualifikationsprofil

Durch den generalistischen Ansatz des Studiums bietet sich den Absolventinnen und Absolventen ein breites Feld an Stellen-Profilen im kaufmännischen Bereich:

  • Geschäftsführung
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Controlling sowie Kostenmanagement
  • Marketing, Vertrieb und/oder Kundenservice
  • Beschaffungsmanagement
  • Produktionsmanagement
  • Projektmanagement
  • Unternehmensberatung
  • Steuerberatung und/oder Wirtschaftsprüfung (Assistenz)
  • Interne Revision
  • Öffentliche Verwaltung (gehobener Dienst)
  • Gründung oder Nachfolge eines eigenen Unternehmens

Zugangsvoraussetzungen

Fachabitur/Abitur oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation (Meister)

Faktencheck

Themen: Wirtschaft, Management

Start: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Auslandssemester: Nicht benötigt
Creditpoints: 180 ECTS

Ort: Lemgo
Fachbereich: Wirtschaftswissenschaften

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: möglich

Unterrichtssprache: deutsch

Kammerfähigkeit: Nein

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

Zulassungsbeschränkt (NC-gebunden)

Vorkursangebote

Mathematik, Englisch

Akkreditiert durch

AQAS e.V.

Schwerpunkte/Vertiefungen

Es sind fünf aus den folgenden acht Wahlmodulen zu wählen:

  • Vertiefung Controlling
  • Vertiefung externe Rechnungslegung
  • Industrieökonomik
  • Methoden der Produktionsplanung und -steuerung
  • Methoden des Personalmanagements
  • Dienstleistungsmarketing
  • Markt und Wettbewerb
  • Fallstudien zur Besteuerung und Wirtschaftsprüfung

Studienverlauf

Das Studium umfasst sechs Semester, in denen neben verpflichtenden Modulen im Bereich allgemeiner sowie betriebswirtschaftlicher Grundlagen auch verschiedene Wahlmodule belegt werden können. Bis zum Ende des dritten Semesters ist ein Praktikum zu absolvieren. Im sechsten Semester wird die Bachelorarbeit verfasst und im Kolloquium verteidigt.