Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Digitalisierungsingenieurwesen

HINWEIS: Der Studiengang befindet sich derzeit in der Akkreditierung!

Die Digitalisierung beeinflusst nachhaltig alle Lebensbereiche: Wir kommunizieren über Social Media, im Smart Home stellt sich die Heizung selber an und Fahrzeuge fahren autonom. Mit diesen Aufgabenfeldern befasst sich das Digitalisierungsingenieurwesen.

Nicht nur unser Leben, sondern auch die Herstellung von Produkten wird sich durch die Digitalisierung grundlegend verändern. Diese neuen Prozesse gestalten zukünftige Ingenieure und Ingenieurinnen in Unternehmen aktiv mit. Dafür müssen sie sowohl die „klassischen“ Grundlagen der Produktionstechnik beherrschen als auch relevante IT-Kompetenzen mitbringen.

Qualifikationsprofil

Sie sind qualifiziert für eine Karriere als

  • Fach- oder Führungskraft in der produzierenden Industrie
  • Projektingenieur Digitalisierung
  • Produktionsleiter
  • Produktions-IT-Spezialist
  • IT-Applikationsingenieur

Absolventinnen und Absolventen des Digitalisierungsingenieurwesens werden von der Industrie dort nachgefragt, wo produktionstechnisches Wissen und Digitalisierungskompetenz gebraucht werden. Das zukünftige Arbeitsgebiet in produzierenden Betrieben ist deshalb sehr vielfältig.

Zugangsvoraussetzungen

  • Grund- und Fachpraktikum (Anerkennung einer Ausbildung möglich
  • Ausführliche Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier.

Bewerbung

Aufgrund der laufenden Akkreditierung ist der Studiengang im Bewerbungsportal noch nicht aufgeführt. Falls Sie Digitalisierungsingenieurwesen studieren möchten, bewerben Sie sich bitte für den Studiengang „Innovative Produktionssysteme“. Beide Studiengänge sind im 1. Semester identisch. Sobald die Akkreditierung vorliegt (Plan: Herbst 2020) werden Sie dem Studiengang Digitalisierungsingenieurwesen zugeordnet.

Studienverlauf

Die Struktur des Studiengangs Digitalisierungsingenieurwesen folgt einem bewährten Grundkonzept: Sie erlernen die wesentlichen Grundlagen zur Mathematik, zu den Naturwissenschaften und zu ausgewählten Ingenieursdisziplinen, wie zum Beispiel der Fertigungstechnologie.

Parallel zu diesen Grundlagen werden in jedem Semester digitalisierungsspezifische Inhalte, wie zum Beispiel die Bedeutung von Daten in der Produktion und deren Auswertung, vermittelt. Die IT-spezifische Lehre erfolgt überwiegend an konkreten IT-Systemen. Auf diesem Weg erwerben Sie neben den theoretischen Grundlagen die praktischen Fähigkeiten, um Aufgabenstellungen der Digitalisierung von Unternehmensprozessen zu lösen. Gleichzeitig entwickeln Sie gezielt außerfachliche Kompetenzen, wie zum Beispiel das Arbeiten in Teams oder den sicheren Umgang mit der englischen Sprache.

Faktencheck

Themen: Aktuell: Neue Studiengänge ab 2020, Ingenieurwissenschaften, Produktions- und Holztechnik, Technik

Start: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Auslandssemester: Optional
Creditpoints: 180 ECTS

Ort: Lemgo
Fachbereich: Produktions- und Holztechnik

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: möglich

Unterrichtssprache: Deutsch

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

zulassungsfrei

Vorkursangebote

nein

Akkreditiert durch

Akkreditierungsverfahren läuft