Zum Inhalt springen
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Digitalisierungsingenieurwesen

Produzieren ohne zu digitalisieren ist nicht mehr möglich. Gestalten Sie die datenbasierte Vernetzung der Produktion. Setzen Sie moderne Fertigungsverfahren ein – vom industriellem 3D-Druck-Verfahren bis zur Lasertechnik. Und planen Sie die Fertigung der Zukunft. Dabei können Sie auf ingenieurswissenschaftliche Grundlagen genauso bauen wie auf fundiertes Know-how über moderne Produktionssysteme. Alles in einem spannenden Mix.

Ihr Herz schlägt für...

... Programmieren, Produktion, Informatik, Analytisches Denken, Teamarbeit, Praxis, Fremdsprache: Englisch

Studiengang mit Zukunft

Studienart

Unser Studiengang ist als Vollzeit-Studiengang akkreditiert. Der jeweilige Studienverlauf ist allerdings so konzipiert, dass ganze Tage in der Woche vorlesungsfrei gehalten werden können, damit Sie im Rahmen von Kooperationen in einem Unternehmen Praxiserfahrung sammeln oder parallel eine Berufsausbildung absolvieren können.

Zugangsvoraussetzungen

Sie bringen eine der folgenden Vorbildungen mit:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Berufliche Qualifikation
  • 6-wöchiges Praktikum "Technik" und 6-wöchiges Praktikum "Informatik". Beide können bis zum Abschluss des dritten Semesters absolviert werden. Zum Studienbeginn müssen Sie also noch kein Praktikum nachweisen. Einschlägige Ausbildungen und bereits geleistete Tätigkeiten können angerechnet werden.

Sprachniveau Deutsch: C1

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen

Studienaufbau und Inhalte

1. Semester

  • Technische Mathematik 1
  • Physik
  • Technische Mechanik 1
  • Werkstofftechnik 1
  • Industriebetriebslehre
  • Informatik Programmierung

2. Semester

  • Technische Mathematik 2
  • Technische Mechanik 2
  • Konstruktion 1
  • Werkstofftechnik 2
  • Objektorientierte Modellierung
  • Informatik Software Engineering

3. Semester

  • Statistik
  • Elektrotechnik
  • Moderne Fertigungstechnologien 1
  • Fabrikplanung
  • Business Englisch
  • Datenbanken in der Produktion

4. Semester

  • Moderne Fertigungstechnologien 2
  • Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation
  • Logistische Systeme
  • Projektmanagement / Studienprojekt
  • Systems Engineering
  • Produktionsdatenanalyse

5. Semester

  • Additive Fertigung
  • Werkzeugmaschinen und CNC-Technik
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Handhabungssysteme
  • Lasertechnik
  • Product Lifecycle Management

6. Semester

  • Mobile Computing
  • Arbeitssysteme
  • Produktionsplanung / -steuerung
  • Bachelorarbeit 
  • Kolloquium
Erlernte Fähigkeiten und Kenntnisse

Lernen Sie eine spannende Kombination aus Ingenieurwissenschaften, Informatik, Digitalisierung und Produktionstechnik.
Während in den ersten drei Semestern viele MINT-Grundlagen auf dem Programm stehen, geht es in den höheren Semestern um spezielle Themen der Produktentstehung wie industrielle 3D-Druck-Verfahren und Lasertechnik.
Hinzu kommen digitalisierungsspezifische Inhalte wie Programmierung, Datenbanken, Datenanalyse, App-Entwicklung – und das alles immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklung.

Berufsbilder

Mit Ihrem Abschluss in Digitalisierungsingenieurwesen sind Sie von der Industrie nachgefragt. Insbesondere in den produzierenden Bereichen ist der Personalbedarf bei der Gestaltung der digitalen Transformation hin zu einer ressourcenschonenden Industrie hoch. Ihr künftiges Arbeitsgebiet in der produzierenden Industrie – ob als Fach- oder Führungskraft – wird deshalb sehr abwechslungsreich sein.

Kooperationen mit Unternehmen

Wir kooperieren vielfältig mit der lokalen und überregionalen Industrie, sei es bei Abschluss- und Projektarbeiten oder im Rahmen von Forschungsprojekten.

Forschung im Fachbereich

Im Forschungsschwerpunkt ProErgo – "Ergonomie und Industrial Engineering" – besteht das Ziel, gemeinsam mit Industriebetrieben sozio-technische Systeme, die auch als Arbeitssysteme bezeichnet werden, unter ergonomischen und wirtschaftlichen Kriterien und unter Berücksichtigung neuer technologischer Entwicklungen zu gestalten.

Das übergeordnete Ziel des Forschungsschwerpunkts DiMan – "Direkte digitale Fertigung im Kontext Industrie 4.0" – ist die Realisierung der digitalen Durchgängigkeit des gesamten Produktentstehungsprozesses von der Definition eines Produktes über die Fertigung bis hin zur Nutzung.

Unsere Forschungsbereiche

Als Absolvent:in leisten Sie einen Beitrag zu...

... den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

  • direkt zu hochwertiger Bildung
  • direkt zu Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • direkt zu nachhaltiger/m Konsum und Produktion

Studieren am Innovation Campus Lemgo

Unser Innovation Campus in Lemgo

Am Innovation Campus in Lemgo studieren Sie an einem der spannendsten Technik-Locations in NRW. Hier finden sich modernste Labor- und Lehrräume sowie Science-to-Business-Factories. Etwa das Centrum Industrial IT, in dem Unternehmen aus ganz OWL ihre Dependancen haben. Oder die Smart Factory OWL, in der Daten- und KI-Management gezeigt werden. In der europaweit einzigartigen Future Food Factory OWl passiert ähnliches, bezogen auf Nahrungsmittelproduktion. New Work und Transfer begegnen sich im InnovationSPIN. Hier zeigen TH OWL, Kreisverwaltung und Handwerk ein transparentes Miteinander und einen Geist, der Neues entstehen lässt. Neben dem Fraunhofer IOSB-INA beheimatet der Campus auch zwei Berufskollegs sowie den Handball-Bundesligisten TBV Lemgo-Lippe. Und das beste: auf dem Campus gibt es auch Studierendenwohnheime mit kurzen Wegen zur Hochschule und in die Stadt.

Campusleben

Profil

Studiengang:
Digitalisierungsingenieurwesen
Abschluss:
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Studienmodell:
Kooperativ, Vollzeit
Zulassung:
zulassungsfrei
Regelstudienzeit:
6 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Standort/Campus:
Innovation Campus Lemgo
Studiengebühren:
Keine
Vorkurse:
Mathematik, Physik

Bewerbungszeiträume:

Deutschland und EU-Länder
Wintersemester: 02.05. – 15.10.

Nicht-EU-Länder
Wintersemester: 15.04. – 15.07.