Zum Inhalt springen
Master of Engineering (M.Eng.)

Infrastrukturmanagement – Wasser und Verkehr

Klimakrise, demografischer Wandel, Digitalisierung – mit  Blick auf diese Herausforderungen gewinnen komplexe Infrastrukturprojekte an Bedeutung. In den Bereichen Wasser und Verkehr ist mehr denn je ein ganzheitlicher Umgang gefragt. Vertiefen und vernetzen Sie in diesem Masterstudiengang Ihr Wissen und vor allem: Stärken Sie Ihre Managementkompetenz für die Führungsaufgaben der Zukunft.

Ihr Herz schlägt für...

... Managen und Koordinieren sowie im Team arbeiten, Klimawandel und Nachhaltigkeit, Verkehrsplanung und Umgang mit Wasser, Virtuelles Modellieren und Analysieren, BIM, Umwelt- und Naturschutz, rechtliche Rahmen, Praxis, Fremdsprache: Englisch

Studiengang mit Zukunft

Studienart

Diesen Studiengang können Sie auch nebenberuflich in Teilzeit studieren, da es nur zwei Präsenztage pro Woche gibt. Ein weiteres Modul pro Semester wird digital vermittelt. Alternativ bietet sich auch die Möglichkeit, jeweils nur an einem Präsenztag teilzunehmen und das Studium in fünf statt in drei Semestern abzuschließen.

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor- bzw. Diplomabschluss in einer bautechnischen oder städte- bzw. landschaftsplanerischen Disziplin

Studienaufbau und Inhalte

1. Semester

  • Hochwasser- und Überflutungsschutz
  • Siedlungswasserwirtschaft im Wandel
  • Verkehrsmanagement und Klimawandel
  • Erhaltungsmanagement
  • BIM im Infrastrukturbau
  • Umweltrecht

2. Semester

  • Projekt Wasser und Verkehr
  • English for Presentations
  • Verwaltungs- und Planungsrecht
  • zwei Wahlpflichtmodule aus den Bereichen Bauprojektmanagement, Unternehmensmanagement, Green Controlling im Bauwesen oder Human Resources

3. Semester

  • Masterarbeit

Schwerpunkte/Vertiefungen/Studienrichtungen

  • Verkehrswesen
  • Wasserwesen
  • Management
  • Recht
Erlernte Fähigkeiten und Kenntnisse

Profitieren Sie von einem interdisziplinären Austausch in den Bereichen Verkehrs- und Wasserwesen und erwerben Sie

  • die Kompetenzen für Managementaufgaben in Infrastrukturprojekten, angepasst an die Anforderungen und Veränderungen der Berufswelt
  • methodische Fähigkeiten, insbesondere ergänzende Fähigkeiten aus anderen Fachdisziplinen
  • originäre Kenntnisse aus den Bereichen Wasser und Verkehr verknüpft mit den Anforderungen aus der zunehmend vernetzten und komplexen Berufswelt
  • vertiefendes Wissen aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Fremdsprachen (Englisch)

Eine umfangreiche Projektarbeit zu aktuellen Herausforderungen im Infrastrukturbau ist Bestandteil des Masterstudiums. Neben inhaltlichen Kompetenzen erwerben Sie so auch weitere Schlüsselqualifikationen.

Berufsbilder

Welche Verantwortung tragen Sie gegenüber der Gesellschaft? Wir fördern und festigen das Verantwortungsbewusstsein unserer Studierenden, damit Sie Ihrer politischen und kulturellen Rolle im Berufsleben gerecht werden können.  

Als Absolventinnen und Absolventen qualifizieren Sie sich für Forschungs-, Entwicklungs- und Führungsaufgaben im Bereich des Bauwesens.
Damit bieten sich Ihnen Berufsperspektiven in folgenden Bereichen:

  • Möglichkeit zur Promotion und Zugang zum höheren Dienst über das zweite Staatsexamen
  • leitende Positionen in der Baubranche, in der öffentlichen Verwaltung sowie in den wasserwirtschaftlichen und verkehrstechnischen Institutionen und Verbänden
  • Einstieg in Forschung und Entwicklung
Kooperationen mit Unternehmen

Unser Fachbereich kooperiert aktiv mit zahlreichen Unternehmen des regionalen Baugewerbes, mit Verkehrsdienstleistern, ebenso wie mit Kommunen, Verbänden und Landesbetrieben.

Forschung im Fachbereich

Der Fachbereich Bauingenieurwesen betreibt intensive anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungskooperationen, insbesondere mit regionalen Firmen und Institutionen, aber auch überregional. Die Mehrzahl der Abschlussarbeiten wird im Rahmen solcher Kooperationen durchgeführt, entweder unmittelbar beim Kooperationspartner oder in einem Labor des Fachbereichs.
Schwerpunkte unserer Forschung sind die Bereiche Geotechnik, Massivbau und Siedlungswasserwirtschaft sowie Digitales Bauen.

Unsere Forschungsbereiche

 

Als Absolvent:in leisten Sie einen Beitrag zu...

... den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

  • direkt zu Gesundheit und Wohlergehen
  • direkt zu hochwertiger Bildung
  • direkt zu sauberem Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • direkt zu Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • direkt zu nachhaltigen Städten und Gemeinden
  • direkt zu nachhaltiger/m Konsum und Produktion
  • direkt zu Leben an Land

Studieren am Kreativ Campus Detmold

Unser Kreativ Campus in Detmold

Planen und Bauen an einem Ort. Dieses Konzept finden Sie auf unserem Kreativ Campus. Durch beide Themen ist ein ganz eigener Lehr- und Forschungsort entstanden. Hier befinden sich die international renommierte Detmolder Schule für Gestaltung sowie das Bauingenieurwesen und das im Aufbau befindliche Zentrum für nachhaltiges, digitales Bauen. Architektur-Ideen kreuzen so den Weg mit bauingenieurtechnischem neuen Denken, etwa dem nachhaltigen 3D-Druck. Den Campus ergänzt die Medienproduktion, die gemeinsam mit der Musikhochschule Detmold und der Universität Paderborn im KreativInstitut.OWL eine vollkommen neue Bühne für den Transfer zwischen Kreativ-Wissenschaft und -wirtschaft geschaffen haben. Der Campus grenzt zudem an die Innenstadt, die so zu Fuß erreicht werden kann.

Campusleben

Profil

Studiengang:
Infrastrukturmanagement – Wasser und Verkehr
Abschluss:
Master of Engineering (M.Eng.)
Studienmodell:
Teilzeit, Vollzeit
Zulassung:
zulassungsfrei
Regelstudienzeit:
3 Semester
Studienbeginn:
Sommersemester, Wintersemester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Standort/Campus:
Kreativ Campus Detmold
Studiengebühren:
Keine
Vorkurse:
nein
Bewerbungszeiträume:

Deutschland und EU-Länder
Wintersemester: 02.05. – 15.10.
Sommersemester: 17.11. – 15.02.
Nicht-EU-Länder
Wintersemester: 01.04. – 31.07.
Sommersemester: 17.11. – 15.01.
Zurzeit keine Bewerbung möglich