Zum Inhalt springen
Master of Arts (M.A.)

Innenarchitektur-Raumkunst

Was wäre Ihre Eingangsfrage zum Thema Innenarchitektur und Raumkunst? Wählen Sie danach Ihr Schwerpunktthema für das Masterstudium selbst aus. Und beantworten Sie es mit künstlerisch-gestalterischen, konstruktiv-technischen, planerisch-organisatorischen und wissenschaftlichen Kompetenzen. So prägen Sie Ihr eigenes Profil als Eintrittskarte in eines der vielfältigen Berufsfelder der Innenarchitektur.

Ihr Herz schlägt für...

... Gestalten, Bauen, Kreativität, Gesellschaftliches Zusammenleben, Organisieren, Praxis und Fremdsprache Englisch

Studiengang mit Zukunft

Studienart

Unser Studium befähigt Sie zu individuellem kreativen Arbeiten. Es wird von Koordinatorinnen und Koordinatoren sowie Mentorinnen und Mentoren organisiert und betreut. Dabei gliedert sich das Projekt und die Thesis in verschiedene Phasen.

Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelor- bzw. Diplom-Abschluss

  • Portfolio

  • Motivationsschreiben

  • Eigene fachliche Fragestellung

  • Erfolgreiches Eignungsgespräch

    Alle Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiengangs der Innenarchitektur können sich bewerben. Bei Vorliegen eines abgeschlossenen sechs- oder siebensemestrigen Bachelorstudiengangs wird der Masterstudiengang durch ein ein- bzw. zweisemestriges Angleichstudium ergänzt. Die Studienplätze für den Masterstudiengang Innenarchitektur-Raumkunst (MIAR) werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens vergeben. Hier finden Sie Informationen zum Auswahlverfahren (für alle EU-Bewerberinnen und Bewerber).

Studienaufbau und Inhalte

1. Semester

Masterprojekt, geliedert in folgende Phasen:

  • Eingangsphase: interdisziplinäre Konferenz
  • Standpunktphase: Recherche, Selbststudium, Kritik, Vorträge, Diskurse im Masterstudio
  • Entwicklungshase: Erkundung, Exkursion, Experiment, Selbststudium, Kritik, Workshop, Befragung, Performance etc.
  • Reflexionsphase: Gastkritik, Selbststudium, Kritik, Workshop, Befragung, Performance etc.
  • Modulabschluss: Ausarbeitung mit Präsentation und Kolloquium

2. Semester

Masterthesis, gegliedert in folgende Phasen:

  • Klausurphase: Reflexion und Themenfindung, Erstellung eines Exposés für die Thesisbearbeitung
  • Bearbeitungsphase: individuelle Themenbearbeitung (Entwurf, Ausstellung, Corporate Design, Szenografie, Realisationsprojekte, Produkt, Licht, internationale Projekte, wissenschaftliche Arbeit, etc.
  • Ausstellungsphase und Ausarbeitung
  • Präsentation und Kolloquium

Schwerpunkte/Vertiefungen/Studienrichtungen

  • eigene Schwerpunktsetzung
Erlernte Fähigkeiten und Kenntnisse

Als Studierende zum Master-Studiengang Innenarchitektur-Raumkunst erlernen Sie

  • die analytische Auseinandersetzung mit der jeweiligen Raumstruktur unter Berücksichtigung der Entwurfsaufgabe
  • effiziente und innovative Lösungsstrategien des innenarchitektonischen Entwerfens, Planens und Forschens
  • Aspekte digitaler Mediengestaltung, neue technische Entwicklungen der Material-, Produkt- und Möbelentwicklung
  • wissenschaftliche Arbeitsmethoden
  • die Orientierung an den Werten und Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer sowie die partizipative Einbeziehung der Nutzerperspektive

Letzteres unterstreicht die Detmolder Schule mit ihrem Anspruch des Human Centered Design.

Berufsbilder

Der Master Innenarchitektur-Raumkunst qualifiziert Sie für eine selbstständige oder angestellte Tätigkeit z.B. in Innenarchitekturbüros, Agenturen, Unternehmen, Forschungsinstituten oder Hochschulen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Raumbildung und -gestaltung für Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Bildung, Pflege
  • Entwicklung und Produktion von Möbeln, Einrichtungen und Ausstattungen
  • Entwurf und Gestaltung temporärer Räume für Markenauftritte, Messen, Ausstellungen, Showrooms, Theater, Film
  • Planung, Organisation und Management von Bauaufgaben
  • Entwicklung und Gestaltung von räumlich fundierten Kommunikationsprozessen für Unternehmen, Institutionen und Verbände
  • Konzeption virtueller Welten (CAD, Webdesign, Multimediagestaltung)
Kooperationen mit Unternehmen

Sie wählen Ihr Thesisthema selbst. Das macht Kooperationen mit entsprechenden Kultureinrichtungen, Unternehmen und gesellschaftlichen Initiativen sehr gut möglich.

Forschung im Fachbereich
  • Institut für Designstrategien (IDS): Das IDS erforscht die grundlegenden Wechselwirkungen zwischen Mensch und Raum. Es entwickelt Strategien auf dem Weg zur klimaresilienten gebauten Umwelt und nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung für innovative Ansätze und komplexe Analysen. Forschungsschwerpunkte: Regeneratives Design, Human Centered Design und Data Driven Design
  • Institut für Energieforschung (iFE): interdisziplinäres Forschungsinstitut mit Mitgliedern aus den Fachbereichen Elektrotechnik und Technische Informatik, Detmolder Schule für Gestaltung, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Das iFE entwickelt Technologien und Lösungsansätze für effiziente, vernetzte und innovative Energiesysteme in den Feldern Quartiere, Mobilität und Industrie.

Unsere Forschungsbereiche

Als Absolvent:in leisten Sie einen Beitrag zu...

... den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

  • direkt zu Gesundheit und Wohlergehen
  • direkt zu Geschlechtergleichheit
  • direkt zu sauberem Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • direkt zu bezahlbarer und sauberer Energie
  • direkt zu menschenwürdiger Arbeit und Wirtschaftswachstum
  • direkt zu nachhaltigen Städten und Gemeinden
  • direkt zu nachhaltiger/m Konsum und Produktion
  • direkt zu Maßnahmen zum Klimaschutz
  • direkt zu Leben an Land

Studieren am Kreativ Campus Detmold

Unser Kreativ Campus in Detmold

Planen und Bauen an einem Ort. Dieses Konzept finden Sie auf unserem Kreativ Campus. Durch beide Themen ist ein ganz eigener Lehr- und Forschungsort entstanden. Hier befinden sich die international renommierte Detmolder Schule für Gestaltung sowie das Bauingenieurwesen und das im Aufbau befindliche Zentrum für nachhaltiges, digitales Bauen. Architektur-Ideen kreuzen so den Weg mit bauingenieurtechnischem neuen Denken, etwa dem nachhaltigen 3D-Druck. Den Campus ergänzt die Medienproduktion, die gemeinsam mit der Musikhochschule Detmold und der Universität Paderborn im KreativInstitut.OWL eine vollkommen neue Bühne für den Transfer zwischen Kreativ-Wissenschaft und -wirtschaft geschaffen haben. Der Campus grenzt zudem an die Innenstadt, die so zu Fuß erreicht werden kann.

Campusleben

Profil

Studiengang:
Innenarchitektur-Raumkunst
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Studienmodell:
Vollzeit
Zulassung:
Zulassungsbeschränkt (NC-gebunden)
Regelstudienzeit:
2 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Unterrichtssprache:
Deutsch/Englisch
Standort/Campus:
Kreativ Campus Detmold
Studiengebühren:
Keine
Vorkurse:
nein
Bewerbungszeiträume:

Deutschland und EU-Länder
Wintersemester: 02.05. – 30.06.
Nicht-EU-Länder
Wintersemester: 01.02. – 31.03.