Master of Science (M.Sc.)

Master of Integrated Architectual Design

Der konsekutive 4-semestrige Masterstudiengang Integrated Architectural Design (MIAD) wird als Vollzeitstudiengang angeboten. In einem entwurfsorientierten Architektur-Projektstudium wird Kreativität mit einem hohen Maß an sozialer und intellektueller Reife vermittelt. Darüber hinaus werden praxisorientierte und theoretische Forschungserfahrungen gesammelt, sowie Dialog- und Teamfähigkeit im Prozess einer gemeinschaftlichen Auseinandersetzung entwickelt. Unterrichtssprachen sind Deutsch und  - in einigen wenigen Modulen - Englisch. Der Abschlussgrad ist der Master of Science (M.Sc.).

Planerisches Handeln wird mehr denn je gemessen an den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Dazu gehört die Schonung vorhandener Ressourcen durch Erhalt und Weiterentwicklung von Gebäudestrukturen, gleichermaßen wie die Entwicklungen ergieeffizienter und ressourcensparender Neubauten. Zudem haben digitale Technologien die Architektur vom Entwurf über die Planung und Fertigung bis hin zur Ausführung verändert und die klassischen Berufsbilder erweitert. Der konsekutive Masterstudiengang Integrated Architectural Design (MIAD) antwortet auf diese Anforderungen, indem er energieeffizientes, ressourcensparendes Entwerfen, Planen und Bauen - insbesondere unter Anwendung der theoretischen und praxisbezogenen Kenntnisse digitaler Analyse-, Entwurfs-, Planungs- und Fertigungsmethoden - in den Vordergrund einer ganzheitlichen Architekturausbildung stellt. Diese bereitet zur Bearbeitung aller Architektenleistungen sowie auf wissenschaftliches Arbeiten und berufsübergreifende Tätigkeitsfelder vor. Bewerbungsfrist: 31.03.

Qualifikationsprofil

Der MIAD qualifiziert seine Absolventinnen und Absolventen für eine Tätigkeit sowohl im privatwirtschaftlichen Sektor als auch im öffentlichen Dienst. Die Einsatzbereiche umfassen insbesondere freie Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros sowie Unternehmen, Forschungsinstitute und Hochschulen. Des Weiteren eröffnen sich aber auch spezielle, technologische Aufgabenfelder, wie die Untersuchung aktueller Softwareanwendungen und Simulationstechniken, die Erforschung neuer Fertigungsmethoden, Konstruktions- oder Materialinnovationen, die insbesondere in den Vertiefungsmodulen mit wechselnden aktuellen Themen und Best-Practice-Beispielen angesiedelt sind.

Zugangsvoraussetzungen

- Bachelor/Diplom-Abschluss
- Portfolio
- Motivationsschreiben
- ggf. Eignungsgespräch
- Nachgewiesene Deutsch-und/oder Englischkenntnisse

Faktencheck

Themen: Architektur und Innenarchitektur, Bauen und Planen, Medien und Design

Start: Wintersemester
Dauer: 4 Semester
Auslandssemester: Optional
Creditpoints: 120 ECTS

Ort: Detmold
Fachbereich: Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: nicht möglich

Unterrichtssprache: deutsch/englisch

Kammerfähigkeit: Ja

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

Zulassungsbeschränkt (NC-gebunden)

Vorkursangebote

nein

Akkreditiert durch

Aquin

Schwerpunkte/Vertiefungen

Städtebau-Methodologie, Gebäudekonversion und -umnutzung, nachhaltiges Konstruieren, Theorie, Forschung und Wissenschaftliches Arbeiten, Wahlpflichtfächer

Printmaterialien

Studienverlauf

In dem Master-Studiengang werden die Themenfelder Städtebau, integrativer Entwurf und Bauen im Bestand untersucht. Tragende Idee hierbei ist die Lösung von komplexen Aufgabenstellungen der Architektur durch kreative Strategien und Rückgriff auf einschlägiges Fachwissen. Die Absolventen erwerben eine nachhaltige Kompetenz zur eigenständigen Bewältigung zukünftiger Probleme.