Bachelor of Science (B.Sc.)

Pharmatechnik

Die Studienrichtung Pharmatechnik ist das Bindeglied zwischen klassischen pharmazeutischen Berufen, wie etwa dem Pharmazeuten, und stärker prozessorientierten Fachkräften in der pharmazeutischen Industrie. Vor diesem Hintergrund ist das Studium der Pharmatechnik eine Kombination aus naturwissenschaftlicher und technikorientierter Lehre – ein Alleinstellungsmerkmal, das sie vom klassischen Pharmaziestudium oder der Chemie- und Produktionstechnik abgrenzt.

Die Pharmatechnik befasst sich mit der industriellen Entwicklung, Herstellung und Prüfung einer breiten Palette von Arzneimitteln und deren Darreichungsformen. Die umfangreichen Qualitätsanforderungen an die Produkte – von der Eignung für unterschiedliche Klimazonen bis zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung – erfordern den Einsatz hochkompetenter und qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit profunden natur-, ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen. Denn auch Fächer wie Betriebswirtschaft und Qualitätsmanagement sind Teil des pharmatechnischen Studiums.

Qualifikationsprofil

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist die einzige Hochschule in Nordrhein-Westfalen, an der der Bachelorstudiengang Pharmatechnik  angeboten wird. Das Studienangebot wurde für den konkreten Einsatz in der industriellen Pharmazie entwickelt und erfolgreich akkreditiert. Er wurde für den konkreten Arbeitsmarkt geschaffen und bereitet von Beginn an auf den Beruf vor – Praxisbezug ist Markenzeichen der Hochschule OWL.

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Pharmatechnik finden Arbeitsmöglichkeiten

in der pharmazeutischen Industrie
bei Zuliefererfirmen der Pharmaindustrie
in der Produktion von Arzneimitteln
in der Überwachung und Regelung der Herstellung
in der Qualitätssicherung
in der Konzeption, Entwicklung und Projektierung von Arzneimitteln und deren Herstellung
in der Anpassung der Produkte und Verfahren an den technischen Fortschritt
in der Dokumentation
im Vertrieb
Das berufliche Einsatzgebiet der Absolventinnen und Absolventen ist vor allem die Arzneimittelproduktion und -entwicklung. Darüber hinaus bieten sich Einsatzmöglichkeiten sowohl in der Forschung und Entwicklung, als auch in der Verfahrenstechnik, der Betriebs- und Verpackungstechnik und der Qualitätssicherung. Im Studium werden daher Kenntnisse vermittelt, die eine effiziente und praxisnahe Bearbeitung von Aufgaben der industriellen Pharmazie ermöglichen. Dazu gehört zum Beispiel die Bedienung und Überwachung von Apparaten und Maschinen zur Produktion sowie die Verarbeitung, prozess- und produktanalytischen Prüfung und Überwachung der Erzeugnisse, einschließlich der Ausgangsstoffe und Zwischenstufen.

Zugangsvoraussetzungen

Fachabitur/Abitur

Faktencheck

Themen: Ingenieurwissenschaften, Medizin und Gesundheit, Aktuell: Freie Studienplätze

Start: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Auslandssemester: Nicht benötigt
Creditpoints: 180 ECTS

Ort: Lemgo
Fachbereich: Life Science Technologies

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: möglich

Unterrichtssprache: deutsch

Kammerfähigkeit: Nein

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

zulassungsfrei

Vorkursangebote

Mathematik, Physik, Chemie, Englisch

Akkreditiert durch

AQAS e.V.

Schwerpunkte/Vertiefungen

Praxissemester möglich
Credits mit Praxissemster 210
Regelstudienzeit mit Praxissemster 7