Elektrotechnik und Technische Informatik | Bachelor of Science (B.Sc.)

Technische Informatik

Ob in der industriellen Produktion, in der Energiewirtschaft, in Fahr-zeugen, Gebäuden oder Haushaltsgeräten – überall wird digitalisiert. Mit dem Studiengang Technische Informatik wenden wir uns an Studieninteressierte, die diesen Megatrend mitgestalten wollen. Sie studieren am Puls der Zeit und haben somit beste Berufsperspektiven in Industrie und Wissenschaft. Wir geben Ihnen Beispiele: Eingebettete Echtzeitsysteme ermöglichen vernetzte Fertigungs-prozesse in der Industrie und helfen zum Beispiel auch dabei, Energie zu sparen. Mensch-Maschine-Schnittstellen verbessern die Benutzerfreund-lichkeit von komplexen technischen Systemen. Real- und Online-Welt wachsen zusammen. Datensicherheit wird in einer digitalisierten Welt immer wichtiger, denn gerade untereinander vernetzte Geräte bilden willkommene Einfallstore für Hacker, um Produktionsprozesse anzugreifen.

Überall in unserem Alltag begleiten uns Errungenschaften der Informatik. Das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben wird immer mehr durch die Informations- und Kommunikationstechnik geprägt. Mit der zunehmenden Verbreitung von intelligenten Systemen steigt auch die Nachfrage nach Informatikerinnen und Informatikern.

Die Technische Informatik umfasst alle Gebiete der Technik, in denen Kenntnisse aus der Elektrotechnik und der Informatik zusammenwirken. Absolventinnen und Absolventen der Technischen Informatik werden überall dort gebraucht, wo Schnittstellen zwischen Hard- und Software bestehen. Dazu zählen beispielweise Bereiche der Onboard-Diagnose in Automobilen, des Infotainment und der Kommunikationstechnik oder Prozesssteuerung und Qualitätskontrolle in Fertigungsprozessen.
In all diesen Bereichen basieren die Produkte auf der Kombination von Software-Systemen und Hardware-Plattformen in so genannten eingebetteten Systemen. Im Studium der Technischen Informatik werden Kenntnisse aus beiden Gebieten vermittelt, um so deren Wechselwirkungen verstehen und analysieren zu können.

Der Bachelorstudiengang Technische Informatik wird auch als duales Studium angeboten.

Qualifikationsprofil

Der Studiengang Technische Informatik ist grundlagen- und methodenorientiert ausgerichtet. Er befähigt die Absolventinnen und Absolventen zu erfolgreicher Tätigkeit im Beruf über das gesamte Berufsleben hinweg, da er sich nicht auf die Vermittlung aktuell gültiger Inhalte beschränkt, sondern theoretisch untermauerte grundlegende Konzepte und Methoden zum Inhalt hat, die über aktuelle Trends hinweg Bestand haben. Dies dient auch dem Erwerb der Fähigkeit, sich schnell und selbstständig in neue Gebiete einarbeiten zu können, sowie der Vorbereitung auf ein lebenslanges Lernen.

Die Mehrzahl der Informatikerinnen und Informatiker ist im Bereich der Entwicklung von Problemlösungen tätig. Hierzu stellen selbständiges Arbeiten, Abstraktionsvermögen und Kreativität wichtige Voraussetzungen dar. Die überwiegende Arbeit im Team erfordert zusätzlich Kooperations- und Kommunikationsvermögen. Auch die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse in strukturierter Form schriftlich darlegen und überzeugend vertreten und präsentieren zu können, ist für die Tätigkeit von Absolventinnen und Absolventen der Technischen Informatik außerordentlich hilfreich. Der zunehmend durch Mobilität und Internationalität geprägte Arbeitsmarkt verlangt außerdem eine hinreichende Beherrschung der englischen Sprache.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung ist ein Zeugnis der Fachhochschulreife, der allgemeinen Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation nachzuweisen.

Faktencheck

Studium Thema Informatik, Ingenieurwissenschaften, Technik

Start: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Auslandssemester: Optional
Creditpoints: 180 ECTS

Ort: Lemgo

Studientyp: Vollzeit (VZ)
Duales Studium: möglich

Unterrichtssprache: deutsch

Kammerfähigkeit: Nein

Studienberatung

Allgemeine Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

zulassungsfrei

Vorkursangebote

Mathematik, Physik, Englisch

Akkredidiert durch

ASIIN

Schwerpunkte / Vertiefungen

fehlt noch

Studienverlauf

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und gliedert sich in die Bereiche Grundlagen und Vertiefungen. Zu den verpflichtenden Grundlagenfächern kommen ab dem 4. Semester die Wahlpflichtfächer.

Während des 6. Semesters wird die Bachelorarbeit bearbeitet.