Master of Engineering (M.Eng.)

Umweltingenieurwesen und Modellierung

Die Ziele des Masterstudiums liegen in erster Linie in der Erarbeitung zukunftsfähiger Strategien und Lösungen.

Während ihres Studiums beschäftigen sich die Studierenden mit Fragen der Nachhaltigkeit, mit dem Erhalt und der Entwicklung der Schutzgüter Wasser, Boden und Luft, mit der informationstechnischen Erhebung und Verarbeitung umweltbezogener Daten sowie der Simulation umwelt- und prozessbezogener Vorgänge.

Qualifikationsprofil

Absolventinnen und Absolventen erschließt sich der Zugang zum höheren öffentlichen Dienst.

Berufsperspektiven bieten sich in folgenden Bereichen:

  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Kommunen
  • Verwaltungen
  • Verbände
  • Industrie
  • Beratungsunternehmen

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor- oder Diplomabschluss (sieben Semester) mit der Gesamtnote 2,5 oder besser

Faktencheck

Themen: Ingenieurwissenschaften, Klimaschutz und Energie, Technik, Naturschutz und Umwelt

Start: Wintersemester
Dauer: 3 Semester
Auslandssemester: Nicht benötigt
Creditpoints: 90 ECTS

Ort: Höxter
Fachbereich: Umweltingenieurwesen und Angewandte Infomatik

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: nicht möglich

Unterrichtssprache: Deutsch

Kammerfähigkeit: Ja

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

zulassungsfrei

Vorkursangebote

nein

Akkreditiert durch

AQAS e.V.

Schwerpunkte/Vertiefungen

Wasser und Abfall

Gebäude und Energie

Wahlpflichtelemente aus dem Katalog Internationale Planungsaufgaben

Studienverlauf

Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Masterarbeit drei Semester. Das Studienvolumen umfasst 37 Semesterwochenstunden bzw. 90 Credits. Es gibt zwei Studienrichtungen: Wasser und Abfall (WA) sowie Gebäude und Energie (GE).

Beide Studienrichtungen haben einen gemeinsamen Modulkanon von vier Pflichtelementen (Recht, Projektmanagement, Mathematik und Informatik) und zwei Wahlpflichtelementen aus dem Wahlpflichtkatalog Internationale Planungsaufgaben.