Zum Inhalt springen
Master of Arts (M.A.)

Urban Planning and Sustainable Transformation

Erschaffen Sie die Welt von morgen mit kreativen Lösungen für die komplexe Landschaft unserer Städte und Räume. Unser innovativer Masterstudiengang Urban Planning and Sustainable Transformation ist maßgeschneidert für Visionär:innen, die bereit sind, die zeitgenössischen Herausforderungen im Bereich der Raumgestaltung anzugehen. Werden Sie ein Teil davon und gestalten Sie die Zukunft! 

Ihr Herz schlägt für...

Studiengang mit Zukunft

Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelor-Abschluss oder Diplom in Stadtplanung, Landschaftsarchitektur, Architektur oder einem anderen Studiengang im Kontext räumlicher Transformation
  • Portfolio
  • Bewerbungsschreiben
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahl- und Motivationsgespräch
  • Sprachniveau Englisch: B2

Zum Wintersemester 2024/25 gibt es drei alternative Wege:

  • Mit einem Bachelor-Abschluss von 180 Credits können Sie sich bewerben, müssen jedoch vorher erfolgreich ein zweisemestriges Angleichstudium im Umfang von 60-Credits absolvieren, darin ein einsemestriges studienintegriertes Praktikum und ein Studiensemester.
  • Mit einem Bachelor-Abschluss von 210 Credits können Sie sich bewerben, müssen jedoch erfolgreich ein einsemestriges studienintegriertes Praktikum im Umfang von 30-Credits absolvieren, bevor Sie das Masterstudium beginnen.
  • Mit einem Bachelor-Abschluss von 240 Credits können Sie sich bewerben und direkt mit dem Masterstudium beginnen.

Die Plätze für den Masterstudiengang Urban Planning and Sustainable Transformation werden durch einen Auswahlprozess vergeben.

Studienaufbau und Inhalte

1. Semester

Research Tools and Methods

  • Einführung in Forschungswerkzeuge und -methoden in Wissenschaft, Technologie und Design.

Research Plan and Project

  • Einführung: Interdisziplinäre Konferenz
  • Forschung: Individuelle Studien zu zeitgenössischen Herausforderungen und Positionen in der Stadtplanung. Kritiken, Vorlesungen und Diskurse im Master-Studio
  • Entwicklung: Annäherung an ein individuelles Thesenthema. Erkundungen, Exkursionen, Experimente, Selbststudium, Kritiken, Interviews, Performances, Stegreife etc.
  • Reflexion: Überprüfung und Modifikation des Thesenthemas durch Festlegung eigener Prioritäten. Kritiken, Workshops, Beobachtungen etc.
  • Abschluss: Präsentation und Kolloquium zum Thesenexposé und den Lernerfolgen während des Semesters

2. Semester

Master's thesis

  • Bearbeitung: Individuelle thematische Bearbeitung, die den Stand der Wissenschaft, soziale und ökologische Herausforderungen, städtebauliche Prozesse, Berufsbild usw. reflektiert
  • Ausstellung: Individuelles Konzept für das "Telling the Story"
  • Präsentation: Öffentliche Präsentation und Kolloquium des Thesenprojekts

 

Schwerpunkte/Vertiefungen

Die Studierenden können während des Masterstudiums ihren eigenen Schwerpunkt wählen. Es gibt keine thematischen Einschränkungen.

 

Erlernte Fähigkeiten und Kenntnisse

Das Masterprogramm Urban Planning and Sustainable Transformation

  • begleitet Studierende bei der Entwicklung neuer kreativer und wissenschaftlicher Fähigkeiten durch individuelles berufliches und persönliches Wachstum, als kompetente Advokaten der globalen, regionalen und lokalen Umwelt.
  • fördert Studierende bei der Entwicklung analytisch fundierter Haltungen und wissenschaftlich fundierter Strategien für ausgewählte Aufgaben in der räumlichen Planung.
  • unterstützt Studierende dabei, ein individuelles Profil zu entwickeln, das es ihnen ermöglicht, eigenständig in verschiedenen beruflichen Bereichen der Stadtplanung und Stadtentwicklung zu arbeiten.
  • qualifiziert Studierende nicht nur für traditionelle Berufsfelder in privaten Büros und in der öffentlichen Verwaltung, sondern auch für Forschung und Promotionsstudien auf nationaler und internationaler Ebene.
Berufsbilder
  • Öffentliche Verwaltung, besonders in kommunalen Planungsämtern, regionalen oder nationalen Planungsbehörden
  • Anstellung oder Selbstständigkeit in privaten Planungsbüros
  • Unterstützung bei Planungsprozessen
  • Projektentwicklung und Immobilienagenturen
  • Journalismus mit Schwerpunkt auf räumlicher Planung und Entwicklung
  • Stadtforschung
Kooperationen mit Unternehmen

Zahlreiche projektbezogene Kooperationen, hauptsächlich mit Gemeinden.

Forschung im Fachbereich
  • Institut für Designstrategien (IDS): Das IDS erforscht die grundlegenden Wechselwirkungen zwischen Mensch und Raum. Es entwickelt Strategien auf dem Weg zur klimaresilienten gebauten Umwelt und nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung für innovative Ansätze und komplexe Analysen. Forschungsschwerpunkte: Regeneratives Design, Human Centered Design und Data Driven Design
  • Institut für Energieforschung (iFE): interdisziplinäres Forschungsinstitut mit Mitgliedern aus den Fachbereichen Elektrotechnik und Technische Informatik, Detmolder Schule für Gestaltung, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Das iFE entwickelt Technologien und Lösungsansätze für effiziente, vernetzte und innovative Energiesysteme in den Feldern Quartiere, Mobilität und Industrie.

Unsere Forschungsbereiche

Als Absolvent:in leisten Sie einen Beitrag zu...

... den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

  • direkt zu Gesundheit und Wohlergehen
  • direkt zu sauberem Wasser und Sanitäreinrichtungen
  • direkt zu bezahlbarer und sauberer Ennergie
  • direkt zu Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • direkt zu weniger Ungleichheiten
  • direkt zu nachhaltigen Städten und Gemeinden
  • direkt zu Nachhaltige/r Konsum und Produktion
  • direkt zu Leben an Land

Studieren am Kreativ Campus Detmold

Unser Kreativ Campus in Detmold

Planen und Bauen an einem Ort. Dieses Konzept finden Sie auf unserem Kreativ Campus. Durch beide Themen ist ein ganz eigener Lehr- und Forschungsort entstanden. Hier befinden sich die international renommierte Detmolder Schule für Gestaltung sowie das Bauingenieurwesen und das im Aufbau befindliche Zentrum für nachhaltiges, digitales Bauen. Architektur-Ideen kreuzen so den Weg mit bauingenieurtechnischem neuen Denken, etwa dem nachhaltigen 3D-Druck. Den Campus ergänzt die Medienproduktion, die gemeinsam mit der Musikhochschule Detmold und der Universität Paderborn im KreativInstitut.OWL eine vollkommen neue Bühne für den Transfer zwischen Kreativ-Wissenschaft und -wirtschaft geschaffen haben. Der Campus grenzt zudem an die Innenstadt, die so zu Fuß erreicht werden kann.

Campusleben

Profil

Studiengang:
Urban Planning and Sustainable Transformation
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Studienmodell:
Vollzeit
Zulassung:
Zulassungsbeschränkt (NC-gebunden)
Regelstudienzeit:
2 Semester
Studienbeginn:
Wintersemester
Unterrichtssprache:
Englisch
Standort/Campus:
Kreativ Campus Detmold
Studiengebühren:
Keine
Vorkurse:
nein

Bewerbungszeiträume:

Deutschland und EU-Länder
Wintersemester: 02.05. – 30.06.

Nicht-EU-Länder
Wintersemester: 01.02. – 31.03.
Zurzeit keine Bewerbung möglich