Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Zukunftsenergien

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Entwicklung, Planung, der Realisierung und dem Betrieb von Energieerzeugungsanlagen konventioneller und innovativer Bauart sowie der Verteilung und Speicherung unterschiedlicher Energieformen. Dieser interdisziplinäre Studiengang fokussiert auf die Vermittlung von Grundlagenkenntnissen sowie praktische Anwendungen.

Die Studierenden erwerben theoretische und praktische Kompetenzen im Umgang mit verschiedenen Energieerzeugungsanlagen sowie unterschiedlichen Energieformen. Sie sind in der Lage, Ingenieuraufgaben aus diesen Bereichen effizient und praxisgerecht zu bearbeiten. Dieses Studium setzt ein ausgeprägtes technisches Interesse sowie die Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen und zum systematischen Arbeiten voraus. Ein wesentliches Element des Studiums ist „Learning by doing“. Daher besteht ein großer Teil der Lehrveranstaltungen aus Praktika, die in den Laboren, aber auch an in realem Einsatz befindlichen Großmaschinen und einem Energie-Technikum stattfinden.

Qualifikationsprofil

Absolventinnen und Absolventen bieten sich vielfältige Berufsperspektiven im Bereich der Energietechnik. Neben der Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit kann auch das Studiums auf Masterniveau fortgesetzt werden.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung ist ein Zeugnis der Fachhochschulreife, der allgemeinen Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation nachzuweisen.

Faktencheck

Themen: Ingenieurwissenschaften, Klimaschutz und Energie, Maschinenbau, Technik, Aktuell: Freie Studienplätze

Start: Wintersemester
Dauer: 6 Semester
Auslandssemester: Nicht benötigt
Creditpoints: 180 ECTS

Ort: Lemgo
Fachbereich: Maschinenbau und Mechatronik

Studientyp: Vollzeit
Duales Studium: nicht möglich

Unterrichtssprache: deutsch

Kammerfähigkeit: Nein

Studienberatung

Tel.: +49 5261 702 2535
E-Mail: studienberatung(at)th-owl.de

Zulassung

zulassungsfrei

Vorkursangebote

Mathematik, Physik, Englisch

Akkreditiert durch

ASIIN

Studienverlauf

Zunächst werden die mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen gelegt. Anschließend können je nach Neigung Schwerpunkte gebildet werden.  Nichttechnische Fächer runden die Ausbildung ab. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung sind die begleitenden Praktika in kleinen Gruppen in den Laboren der Hochschule. Zum Abschluss wird in einer Studienarbeit und in der Bachelorarbeit das Gelernte in der Praxis umgesetzt, in einem Unternehmen der Region oder einem Labor der Hochschule. Das Studium ist modular aufgebaut, die Module werden zeitnah geprüft.

Bis zum Ende des vierten Fachsemesters ist ein zehnwöchiges Praktikum vorzuweisen. Eine fachlich passende Ausbildung ersetzt das Praktikum.