Hinweise zum Coronavirus

Die Nachrichten über das Coronavirus bestimmen die Schlagzeilen. Die TH OWL reagiert auf die Ansteckungsgefahr.

Wer seit Anfang des Jahres aus China zurückgereist ist oder Kontakt zu Chinareisenden gehabt hat, soll sich auf Bitten der Hochschulleitung bei einer hochschulinternen Hotline melden. Auch Studierende, die ein Auslandssemester oder Praktikum in China planen, werden gebeten die Hotline zu kontaktieren. Dann wird im Einzelfall entschieden, wie Hochschule und Betroffene weiter verfahren. Sollten innerhalb der Inkubationszeit von 14 Tagen Krankheitszeichen wie Fieber oder Atemwegsprobleme auftreten, sind die Hochschulangehörigen aufgefordert ihre Ärztin oder ihren Arzt aufzusuchen. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die Provinz Hubei. Vor diesem Hintergrund genehmigt auch die TH OWL aktuell keine Dienstreisen in die Region. Für Formale Fragen wie Flug – oder Hotelstornierung hat die TH OWL ebenfalls eine Hotline eingerichtet.