Kontakte nach Kanada

Zwei Vertreter der kanadischen Botschaft waren an der Hochschule OWL zu Gast. Zusammen mit Professorinnen und Professoren der Fachbereiche Life Science Technologies, Maschinentechnik und Mechatronik, Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik sowie der Geschäftsleitung von SmartFoodTechnologyOWL diskutierten sie Möglichkeiten für Kooperationen mit kanadischen Partnern.

Zwei Vertreter der kanadischen Botschaft waren an der Hochschule OWL zu Gast. Zusammen mit Professorinnen und Professoren der Fachbereiche Life Science Technologies, Maschinentechnik und Mechatronik, Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik sowie der Geschäftsleitung von SmartFoodTechnologyOWL diskutierten sie Möglichkeiten für Kooperationen mit kanadischen Partnern.

Mitte März besuchten zwei Vertreter der kanadischen Botschaft in Berlin die Hochschule OWL in Lemgo: Dr. Bruno Wiest ist Beauftragter für Wissenschaft und Technologie, Thilo Lenz Öffentlichkeitsbeauftragter. Im Gespräch mit der Hochschulleitung und Vertreterinnen und Vertretern aus den Fachbereichen wurden mögliche Aktivitäten in Forschung und Lehre diskutiert, für die Kooperationen mit Partnereinrichtungen in Kanada gewinnbringende Optionen wären. Entstanden ist der Kontakt zur Botschaft über Aktivitäten von Professor Jürgen Rabenhorst vom Fachbereich Life Science Technologies.

„Kanada ist für die Hochschule OWL ein wertvolles Partnerland“, sagt Dr.‘in Tatjana Nisic, Leiterin des International Office, und erklärt: „Wir möchten unsere internationalen Kooperationen auch über Europa hinaus intensivieren. Das Bildungssystem in Kanada ist vorbildhaft, die Hochschulen lehren und forschen auf sehr hohem Niveau. Gleichzeitig ist Kanada als englischsprachiges Land eine gute Option für den Studierenden- und Mitarbeitendenaustausch.“

Die Aktivitäten der Hochschule OWL stießen bei den Botschaftsvertretern auf ein breites Interesse – weiterer Austausch wurde vor allem angestoßen mit Blick auf das Netzwerk smartFoodTechnologyOWL  und das neu gegründete Forschungsinstitut „Future Energy – Institut für Energieforschung“ . Zum Abschluss besuchte die Delegation die SmartFactoryOWL, die auf Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft und der Hochschule OWL im April 2016 auf dem Hochschulcampus eröffnet wurde.