Künstliche Intelligenz in der Lehre

Am 12. November hat das IWD Institut für Wissenschaftsdialog erneut zu seiner Reihe „Pickert, Prütt und Plausch“ eingeladen, die erstmalig in Verbindung mit dem Format „Didaktik im Dialog“ stattgefunden hat. Die Veranstaltung stand dieses Mal unter dem Motto „Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre“.

Insgesamt 30 Lehrende der TH OWL haben an dem Format teilgenommen und dem Vortrag der beiden externen Referenten Jan Jöhnk und Peter Hofmann von der Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik an der Universität Bayreuth gelauscht. Nachdem zunächst eine kurze theoretische Einordnung des Themas durch den internen Redner der TH OWL, Professor Dr. Tobias Schmohl, stattgefunden hat, konnten die Kollegen aus Bayreuth mit kurzweiligen Praxisbeispielen und fundiertem Fachwissen das Thema der Zuhörerschaft näherbringen. Mit viel Witz und Charme wurde das brisante und immer aktueller werdende Thema vorgestellt und diskutiert. Dabei standen neben den technologischen Herausforderungen auch die Implikationen für Mensch und Organisation im Fokus. Darüber hinaus beleuchteten die Referenten die Veränderung der Mensch-KI-Interaktion durch die fortschreitende technologische Entwicklung. So kommt es nicht von ungefähr, dass vielfältige externe und interne Einflussfaktoren für das Handeln in Mensch-KI-Interaktionen zu beachten sind.

„Die Veranstaltung ist ein tolles Format, welches den Lehrenden der TH OWL und uns Referenten die Möglichkeit bietet, sich zu einem bestimmten Thema fachbereichsübergreifend auszutauschen und zu vernetzen“, so das Fazit von Jan Jöhnk, der gemeinsam mit seinem Kollegen Peter Hofmann im Nachgang an den rund 30-minütigen Vortrag noch für individuelle Gespräche mit den Teilnehmenden zur Verfügung stand. „Das Interesse an dem Format ist so groß, dass wir uns freuen, mit Herrn Jöhnk und Herrn Hofmann zwei Experten auf diesem Themengebiet gewonnen zu haben, die unseren Lehrenden das Thema Künstliche Intelligenz aus einer ganz neuen Perspektive näherbringen konnten“, sagte die Organisatorin Janina Stemmer sichtlich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

Die nächste Veranstaltung aus der Reihe „Pickert, Prütt und Plausch“ steht auch schon in den Startlöchern und wird als Weihnachtsveranstaltung am Donnerstag, 12. Dezember 2019, zur gewohnten Uhrzeit um die Mittagszeit in den Räumlichkeiten des IWD stattfinden.

Nähere Informationen sowie die Einladung hierzu erhalten Lehrende der TH OWL in den nächsten Tagen per E-Mail.