Macher gesucht: TH OWL und Kreishandwerkerschaft besiegeln ihre Zusammenarbeit

Die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe und die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe kooperieren bereits seit einigen Jahren erfolgreich in der Aus- und Weiterbildung. Um in den kommenden Jahren gemeinsame Leuchtturmprojekte zu realisieren, haben beide Seiten ihre Zusammenarbeit jetzt mit einem Vertrag besiegelt.

Handwerk und Hochschule passen bestens zusammen. Das stellen die TH OWL und die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe in zahlreichen Projekten unter Beweis. Eines dieser Projekte ist die „Ideation Week OWL“. In der kommenden Woche werden 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der TH OWL für eine Woche zu Ideengebern von KFZ-Betrieben in der Region. Die KFZ-Branche steht angesichts von Elektromobilität und autonomen Fahren vor einem historischen Wandel. Im Rahmen der „Ideation Week OWL“ entwickeln die Studierenden in Workshops gemeinsam mit den KFZ-Betrieben Ideen, wie sich die Werkstätten für die digitale Zukunft aufstellen können. Das Team mit der besten Idee wird am Ende der Woche ausgezeichnet.

Michael Lutter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe: „Neue Technologien verändern unsere Welt, das stellt vor allem kleine Betriebe vor große Herausforderungen. Die „Ideation Week OWL“ setzt genau hier an. Die Betriebe nutzen das Wissen und den unvoreingenommenen Blick der Studierenden, um neue Technologien in die Praxis zu übersetzen.“

Für die KFZ-Betriebe geht es um die Frage, wie sich ihr Geschäft durch autonomes Fahren, Elektromobilität und digitale Geschäftsmodelle verändern wird, und wie sie weiterhin erfolgreich sein können. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in dieser Woche, sich in ein komplexes aktuelles Problem reinzudenken und Lösungsvorschläge in interdisziplinären Teams zu erarbeiten. Dabei können sie viel über sich selbst und ihre Arbeitsweise im Team mitnehmen, aber auch über die Gesetzmäßigkeiten einer sich stark verändernden Wirtschaft“, sagt Josef Löffl, Leiter des Instituts für Wissenschaftsdialog (IWD) der Technischen Hochschule OWL. Das IWD organisiert die „Ideation Week OWL“ zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.

Die Zusammenarbeit bei den Themen Digitalisierung und Weiterbildung steht auch im Focus des InnovationSPIN, den TH OWL und Kreishandwerkerschaft gemeinsam mit dem Kreis Lippe und der Alten Hansestadt Lemgo ab August 2020 bauen. Der InnovationSPIN ist als Ideen-Werkstatt gedacht, in der Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Handwerk zusammenkommen. Er soll Handwerksbetriebe und kleine bis mittelständische Unternehmen bei ihrem Weg in eine digitale Zukunft begleiten. Die Ideation Week OWL ist ein Teil der Projekt-Software für den InnovationSpin, bei dem organisations- und institutionsübergreifendes Denken und Handeln im Vordergrund stehen.

Ziel des gemeinsamen Kooperationsvertrages ist es, diesen Projekten einen rechtlichen Rahmen zu geben und darüber hinaus ein breites Angebot an modernen Lehrformaten zu den Themen Handwerk und Digitalisierung gemeinsam zu entwickeln.

Der Kooperationsvertrag wird zunächst für eine Dauer von fünf Jahren geschlossen.