Möglichkeiten der modernen Astronomie

Die Vortragsreihe in der Sternwarte der Technischen Hochschule OWL in Lemgo geht weiter: Am Dienstag, den 9. April 2019, um 19 Uhr spricht Sternwarten-Leiter Professor Jochen Dörr zu den Möglichkeiten der modernen Astronomie – vom Amateur- bis zum Großteleskop. Die öffentliche Veranstaltung endet mit einer Führung durch die Sternwarte.

Welche Möglichkeiten stehen heute dem Amateur- und dem Profiastronomen zur Verfügung und was kann man damit im Weltall sehen und erforschen? Was sollten Astronomieeinsteiger beim Kauf eines eigenen Teleskops beachten? Um diese Fragen geht es beim nächsten Vortrag in der Sternwarte der Technischen Hochschule OWL. Die Veranstaltung findet am Standort Lemgo im Raum 1.702 (Hauptgebäude, 7. Stock) statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gruppen werden um eine Rückmeldung mit Angabe der Personenzahl an sternwarte(at)th-owl.de gebeten.

Zunächst zeigt Referent Professor Jochen Dörr, welche Teleskope es gibt und wie sie funktionieren. Anschließend beschreibt Dörr, wie sich die Möglichkeiten des Amateurs zur Beobachtung des Sternhimmels in den vergangenen Jahrzehnten verändert haben. „Dabei werde ich auch Hinweise geben, welche Teleskope und Zubehör sich ein interessierter Laie je nach Interesse und Budget kaufen könnte“, sagt Dörr, der anschließend an Beispielen erläutert, mit welchen Fragen sich Profiastronomen heute beschäftigen und welche Teleskope und Instrumente sie dafür nutzen. Eine Führung durch die Sternwarte der Hochschule rundet die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen zur Sternwarte: www.th-owl.de/sternwarte