Schülerinnen und Schüler erleben Wirtschaftswissenschaften

Eine bunte Mischung aus Vorlesungen, Fallstudien und Experimenten erwartete die 54 Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs aus Detmold. Neugierig auf den Studienalltag an der Hochschule OWL waren sie mit zwei Fachlehrerinnen und einem Fachlehrer zu Besuch am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Eine bunte Mischung aus Vorlesungen, Fallstudien und Experimenten erwartete die 54 Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs aus Detmold. Neugierig auf den Studienalltag an der Hochschule OWL waren sie mit zwei Fachlehrerinnen und einem Fachlehrer zu Besuch am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Professor Daniel Nordhoff organisierte mit Unterstützung von Professor Jens Kümmel, Eva Tebbe und Benjamin Wegener einen interessanten und lebhaften Tag. Zunächst folgten die Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse und eigenen Diskussionsbeiträgen einem Fachvortrag zum Compliance Management in Unternehmen. Dabei gingen sie der Frage nach, ob und inwieweit Maßnahmen zur Befolgung unternehmensinterner und -externer Regeln, zum Beispiel Steuergesetze, Wettbewerbsrecht und Kommunikationsregeln, in Unternehmen eingebracht und gesteuert werden können. Ihre neuen Erkenntnisse zur Bildung einer Compliance-Kultur konnten sie direkt im Anschluss an den Fachvortrag in einer Fallstudie zur Entwicklung von Compliance-Leitlinien erproben.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen darüber hinaus parallel an zwei wirtschaftswissenschaftlichen Experimenten zur Erforschung der Bedeutung von Vertrauen in der Entscheidungsfindung und Übertragungseffekten, so genannten „Spill-over-Effekten“, teil. Die Ergebnisse zu ihrem Verhalten im Experiment wurden anschließend präsentiert. Viele der Schülerinnen und Schüler zeigten sich am Ende des Tages begeistert von dem wirtschaftswissenschaftlichen Projekttag im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Sie lobten insbesondere den konkreten Anwendungsbezug der Fallstudie und der Experimente.