TH OWL gibt Einblicke in innovative Lehrmethoden

Eine Presseshow in der Vorlesung, Planspiele oder Humor in der Lehre: An der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe werden Lehrformate eingesetzt, die neuartig sind und vom Mainstream abweichen. Um die innovativen Konzepte über die Fachbereiche hinweg bekannt zu machen, gibt es mehrere Austauschformate. Einblicke in besondere Konzepte und Beispiele gibt der dritte Band der Reihe „TeachingXchange“ des Instituts für Wissenschaftsdialog. Zur Buchpräsentation am 17. April um 16.30 Uhr sind alle Interessierten eingeladen.

Kann man alles glauben, was in der Zeitung steht? An der Technischen Hochschule OWL lernen Studierende zum Beispiel Fachwissen durch das kritische Hinterfragen und Diskutieren von Presseartikeln. Bei der Lehrmethode der „Presseshow“ werden innerhalb der Seminarzeiten tagesaktuelle Presseartikel, die einen inhaltlichen Bezug zum Kurs aufweisen, ausgewählt und von den Studierenden analysiert. Im Anschluss diskutieren sie alle gemeinsam, wobei auch die technischen Grundlagen geklärt und Argumentationen geprüft werden. „Die Studentinnen und Studenten werden somit motiviert, sich mit aktuellen Fragestellungen zu beschäftigen und ihr Wissen anzuwenden und zu hinterfragen“, erklärt Professor Johannes Üpping vom Fachbereich Elektrotechnik und Technische Informatik. Er ist einer der Autoren der dritten Ausgabe der Buchreihe „TeachingXchange“, die innovative Lehrmethoden vorstellt.

„Das Buchprojekt lädt Akteure der Hochschulbildung und Interessierte dazu ein, sich über neuartige Ideen und bewährte Konzepte rund um das akademische Lehren und Lernen auszutauschen“, erklärt Professor Tobias Schmohl, Mitherausgeber des Buches „TeachingXchange“ und wissenschaftlicher Leiter des Lernzentrums der TH OWL. „Im Fokus stehen dabei didaktische Konzepte und Formate, mit denen Studierende ihr Lernen selbst gestalten können.“ Die vorgestellten Strategien, Formate und Methoden sind fachübergreifend und adressieren verschiedene Stadien des Studiums, von der Studieneingangsphase über das Masterstudium bis hin zur Promotion.

Ein Exkurs zur Wirkung von Humor für eine anregende, positive Lernatmosphäre bildet den Schlusspunkt des Bandes. „Aus eigenen Erfahrungen weiß ich, dass Sachverhalte in meinem Kopf länger hängen bleiben, wenn sie mit positiven Erlebnissen verbunden sind. Im Hörsaal lache ich mit meinen Studierenden. Und ich merke dabei, dass die Stimmung gut ist und dass die Studierenden nicht müde und bis zum Ende der Veranstaltung aufmerksam sind“, erklärt Professorin Ute Austermann-Haun vom Fachbereich Bauingenieurwesen der TH OWL, die im Band über das Thema Humor in der Lehre berichtet. „Dafür sammele ich gerne lustige Sachen, die einen Bezug zu meiner Lehre haben, wie diverse Fotos – unter anderem das eines Schildes mit dem Text: Wasser ohne H2O.“

Die neueste Erscheinung der Buchreihe TeachingXchange wird am 17. April im Institut für Wissenschaftsdialog im Rahmen einer festlichen Veranstaltung gefeiert. Neben einer Ansprache durch Hochschulpräsident Professor Jürgen Krahl werden Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet. Interessierte sind herzlich eingeladen. Gastreferent des Abends ist Professor Joachim Knape von der Universität Tübingen. Er spricht zum Thema „Wissenschaftsdialog und Rhetorik“. Ziel des Abends ist es, den „Xchange-Gedanken“ der Buchreihe anhand der Impulse aus den Vorträgen in einem zwanglosen und inspirierenden Rahmen ins Mündliche zu übertragen.

Die Veranstaltung auf einem Blick:

Programm
ab 16.30 Uhr: Get together
17.00 Uhr: Beginn des Programms
17.15 Uhr: Grußwort des Präsidenten Professor Jürgen Krahl der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe
17.30 Uhr: Buchvorstellung „TeachingXchange“ durch Professor Tobias Schmohl von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe
17.45 Uhr: Festvortrag von Professor Joachim Knape von der Universität Tübingen
Anschließend Raum für Austausch und Diskussion bei Häppchen, Wein oder Saftschorlen

Eckdaten
Mittwoch, 17. April 2019, ab 16.30 Uhr
Raum 12.202, Centrum Industrial IT, Innovation Campus Lemgo, Campusallee 6, 2. OG

Um eine Anmeldung wird gebeten: http://th-owl.de/iwd/soiree/

Kontakt:
Professor Tobias Schmohl Telefon: +49 5261 702 5279
E-Mail: tobias.schmohl(at)th-owl.de