Gewässerschutz live – Medienredaktion

Projektleitung: Diplombiologin Heike Stromberg
M.A. Daniela Wilbat
Förderung:Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Kooperation: Medienzentrum Bennohaus, Münster
Laufzeit: seit 2009

Hintergrund

Schlüsselqualifikationen im Rahmen von Hochschulstudien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Vor dem Hintergrund der momentanen Bedeutung von Medien im beruflichen wie im privaten Umfeld ist bei solchen zusätzlichen Qualifikationen die Kompetenz in medialer Darstellung ein wesentlicher Aspekt.

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat einen Ausbildungs- und Erprobungskanal in NRW installiert, der landesweit empfangen werden kann. Gespeist wird dieser Kanal durch drei Gruppen von Programmzulieferern; zu einer gehören „Hochschulen mit wissenschaftlicher Ausbildung, die audiovisuelle Produktionskenntnisse als Zusatzqualifikation vermitteln möchten“.

Das Fachgebiet Biologie hat gemeinsam mit dem Medienzentrum Bennohaus, Münster einen diesbezüglichen Förderantrag an das LfM gestellt und wurde für zwei Jahre (2009 bis 2011) gefördert. Die Hochschulen werden so zu Programmzulieferern und die Veröffentlichung erstellter Beiträge ist über den Betrieb des Lernsenders sichergestellt. Damit erhalten diese praxisorientierten Lehrveranstaltungen einen hohen Realitätsbezug.

Vorgehen

Als Sondergebiet wird ein eigenständiges, neues Lehrmodul mit theoretischen und praktischen Inhalten angeboten. Den Studierenden wird durch die Hochschule der wissenschaftliche Hintergrund vermittelt und durch Fachkräfte des Medienzentrums eine technisch-journalistische Grundausbildung. Die Studierenden sind anschließend in der Lage, im Team einen 30-minütigen Fernseh-Beitrag zu erstellen.