OPTIMOG – Entwicklung von Verfahren zur Optimierung der Hinterfüll- und Sonden-materialien

Projektleitung:Prof. Dr. rer. nat. Lutz Müller
Kooperation:Prof. Dr. Ingo Sass, Technische Universität Darmstadt
Förderung:Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Laufzeit:2017-2020

Zielsetzung

Im Rahmen des vom BMWi geförderten Forschungsvorhabens „Entwicklung von Verfahren zur Optimierung der Hinterfüll- und Sondenmaterialien für die oberflächennahe Geothermie“ wird untersucht, ob die Integrität des Gesamtsystems Erdwärmesonde (EWS) auch im langjährigen Betrieb bei wechselnden Tau-Gefrierzyklen oder bei größeren Schwankungen der Fluidtemperatur, wie sie bei der Untergrundwärmespeicherung auftreten können, gewährleistet ist. Mit experimentellen Ver-suchen wird das Gesamtsystem „Erdwärmesonde-Hinterfüllbaustoff-Lockergestein“ im Technikums-maßstab realistisch nachgebildet. Die Einbeziehung des Teilsystems Lockergestein stellt eine Innovation im Vergleich zu bisherigen Betrachtungen dar.