Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film

M. Grunwald, Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo, 2018.

Download
Restricted 2018_04_22_Bachelorabgabe_MarkusGrunwald.pdf 15.69 MB
Bachelorarbeit | Veröffentlicht | Deutsch
Autorin / Autor
Abstract / Bemerkung
Der Film hat durch die Bewegung im Bild einen erheblichen Vorteil gegenüber der Fotografie sowie Malerei. Aber auch die Apparatur Kamera ist mit den Jahren in Bewegung geraten und kann dadurch den Betrachter auf verschiedenste Arten lenken, steuern und beeinflussen. Im Folgenden werden zunächst die grundlegenden Elemente der Kameraarbeit in künstlerischer sowie technischer Form vorgestellt. Anschließend werden die Möglichkeiten der Kamerabewegung im narrativen Spielfilm sowie die daraus resultierenden Wirkungen erläutert und anhand von Beispielen untermauert. Im abschließenden Kapitel wird der studentische Kurzfilm „First World Solutions“ vorgestellt und auf seine Kamerabewegungen, wie auch den Beweggrund untersucht.
Erscheinungsjahr
Seite
109
ELSA-ID

Zitieren

Grunwald M. Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe; 2018.
Grunwald, M. (2018). Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Grunwald M (2018) Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Grunwald, Markus. Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 2018.
Grunwald, Markus. 2018. Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe.
Grunwald, Markus: Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo : Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 2018
M. Grunwald, Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo, 2018.
M. Grunwald, Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 2018.
Grunwald, Markus. Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 2018.
Grunwald, Markus (2018): Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film, Lemgo.
Grunwald M. Die Möglichkeiten und Wirkung der Kamerabewegung im narrativen Film. Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe; 2018. 109 p.
Volltext(e)
Name
2018_04_22_Bachelorabgabe_MarkusGrunwald.pdf 15.69 MB
Access Level
Restricted Closed Access
Zuletzt Hochgeladen
2019-02-14T14:08:20Z


Export

Markierte Publikationen

Open Data ELSA

Suchen in

Google Scholar